Augenbrauen anheben

Brow-Lifting: Diese Anwendungen machen optisch jünger

Auch durch ein gutes Make-up des Auges und der Brauen lässt sich die Augenbraue optisch anheben.
© Getty Images/iStockphoto, vitalssss

24. Juli 2020 - 11:53 Uhr

Spannung des Bindegewebes lässt im Alter nach

Mit dem Alter lässt die Spannung des Bindegewebes nach – auch im Gesicht. Das lässt die Augenbrauen merklich absinken. Doch um sie wieder anzuheben und wieder jünger und frischer auszusehen, gibt es verschiedene Methoden – und nicht bei allen ist dafür eine Spritze oder ein Skalpell notwendig. Die Augenbrauen-Expertin Susanne Ramoser erklärt, welche Möglichkeiten Sie haben.

Warum sinken Augenbrauen mit den Jahren ab?

Mit zunehmendem Alter senken sich die Augenbrauen ab und drücken auf das Auge. Das Gesicht wirkt dadurch verschlossener und älter. Zieht man sie hoch, entstehen Falten, zudem hilft dies nur mäßig und für den Moment gegen die absinkenden Augenbrauen.

"Die Alterung fängt von der Stirn an abwärts an und die Augenbraue senkt sich ab. Das Volumen der Stirn und die Spannkraft des Bindegewebes lassen nach, und somit sackt die Augenbraue eine Etage tiefer", erklärt Diplom-Kosmetikerin Susanne Ramoser. "Damit drückt sie auf das Lid. Auch das gibt der Alterung nach, was zur Folge hat, dass das Auge kleiner und zusammengedrückter wirkt. Das kann auch das Sichtfeld einschränken."

Um die Augenbraue wieder anzuheben, gibt es verschiedene Möglichkeiten, die sich in Aufwand, Preis und Langlebigkeit des Ergebnisses unterscheiden.

Anhebung der Augenbrauen durch ein Face-Lifting

Die effektivste und dauerhafteste Anhebung der Brauen ist durch ein Face- oder Stirnlifting zu erzielen. Ein solcher Eingriff kostet je nach Größe und Aufwand mindestens zwischen 3.000 und 5.000 Euro und birgt einige Risiken.

"Ein Facelift hebt die Schläfe, die Stirn und die Wangenpartie nach oben. Die Haut wird am Haaransatz nach oben gezogen", erklärt Susanne Ramoser. "Der Vorteil ist die große Veränderung - aber das ist natürlich eine OP unter Vollnarkose und es erfordert großes Fingerspitzengefühl, damit es nicht zu weit nach oben gezogen wird und später starr aussieht."

Botox kann ebenfalls die Augenbrauen heben

Auch das Nervengift Botulinumtoxin, kurz Botox, kann einen vorübergehenden Effekt auf das Anheben der Augenbraue haben. Es wird an gezielten Stellen unter das Lid injiziert und kann dadurch die Braue anheben.

Das Botox-Brow-Lift eignet sich für Frauen, die ihre Schlupflider optisch anheben wollen und sich kein dauerhaftes Ergebnis wünschen. Das Ergebnis hält mindestens vier und maximal sechs Monate an und wird häufig auch von jungen Frauen genutzt. Die Methode hat ein geringeres Risiko als eine Operation und kostet zwischen 100 und 600 Euro.

Wie das Auge aussehen kann, wenn das Brow-Lift mit Botox schief geht, zeigen die Bilder dieser jungen Influencerin.

Optisches Lifting durch Microblading und Permanent-Make-up

Auch kosmetische Behandlungen wie Microblading oder Permanent-Make-up können positive Auswirkungen auf die Position der Augenbrauen haben.

"Durch Microblading oder Permanent-Make-Up kann man die Augenbraue ganz geschickt höher platzieren, indem man die obere Linie der Augenbraue aufnimmt und die untere Linie etwas vernachlässigt", erklärt die Microblading-Expertin. "Dadurch erreicht man, dass die Augenbraue optisch angehoben wird, und das ganze Gesicht sieht wieder frischer, jünger und offener aus. Das hat schon einen deutlichen Effekt."

Eine Microblading-Behandlung kostet zwischen 200 und 500 Euro und hält mindestens drei Jahre. Auch wenn es sich nur um einen Eingriff in den oberen Hautschichten handelt, können dennoch Risiken auftreten, etwa wenn die Farbe nicht lizensiert ist und somit allergische Reaktionen auslösen könnte. Die behandelnde Kosmetikerin sollte zudem genau wissen, was sie tut, da das Ergebnis für jeden sichtbar über Monate hält. Worauf Sie also achten sollten, wenn Sie auf der Suche nach einem seriösen Microblading-Angebot sind, erklären wir hier. 

Optisches Augenbrauen-Lifting durch geschicktes Make-up

Nicht jeder möchte sich den Risiken eines invasiven Liftings aussetzen oder Hunderte bis Tausende Euros für eine dauerhafte Lösung ausgeben. Da hat die Kosmetikerin noch einen Tipp:

"Auch mit einem guten Brauenstift* 🛒 oder Brauenpuder* 🛒 kann man schon einen guten Effekt erzielen", erklärt Ramoser. "Damit kann man auch die obere Linie der Augenbraue betonen, ganz besonders im letzten Drittel an der Schläfe – da sackt sie besonders ab."

Wichtig ist hierbei die richtige Farbe, denn nach außen wird eine natürliche Augenbraue heller als innen am Ansatz. "Das ist häufig das Problem der älteren Damen, die die Augenbraue zu dunkel und stark nachmalen", erklärt die Kosmetikerin. Wer den richtigen Ton trifft, kann aber positive Effekte erzielen: "Auch das hat zum Ergebnis, dass das Gesicht jünger wird. Ein matter, heller Lidschatten* 🛒 direkt unter der Augenbraue kann Schatten zusätzlich reduzieren und den Effekt noch unterstützen."

Viele weitere Pflegeprodukte* 🛒 für die Augenpartie finden Sie bei unserem Partner Amazon.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.