Anna-Katharina Fecher kehrt zu AWZ zurück

02. Juli 2013 - 9:42 Uhr

"Melanie Wendt" kommt nach Essen zurück

Freudige Überraschungen: Anna-Katharina Fecher kehrt in ihrer Rolle als Melanie Wendt ans AWZ-Set zurück. Vor einem Jahr war die Berlinerin ausgestiegen, um ihre Schauspielausbildung an der Art of Acting Schauspielschule für Film und Theater Berlin zu beenden. Doch nach dem erfolgreichen Abschluss gab es für die Schauspielerin nur eins: Zu AWZ zurück zu kehren. "Ich freue mich, direkt nach der Schauspielausbildung wieder mit einem neuen/alten Team drehen zu dürfen", erzählt Anna-Katharina Fecher. "Ich stehe zwar auch wahnsinnig gerne auf der Bühne, aber ich habe das Drehen im letzten Jahr doch sehr vermisst!"

AWZ-Star Anna-Katharina Fecher
Anna-Katharina Fecher kehrt zu AWZ zurück.
© co/Anna Luise Villinger

Bei AWZ kehrt Melanie Wendt, die Ziehtochter von Ingo Zadek (André Dietz), aus Paris nach Essen zurück. Sie hatte dort ein Praktikum an einer Modeschule gemacht. Zurück in Essen kommt heraus, dass sie gnadenlos gescheitert ist. Warum sie scheiterte und was sie wirklich in Paris gemacht hat, kannst du ab dem 1. Juli 2013 bei AWZ sehen.

Doch es gibt nicht nur freudige Nachrichten vom AWZ-Set. Während wir uns über die Rückkehr von Anna-Katharina freuen, müssen wir gleichzeitig Abschied nehmen: Katharina Woschek, die sich als "Sonnenschein" Zoé Laffort in die Herzen der AWZ-Fans gespielt hat, wird die Serie leider verlassen. Warum, wieso und weshalb und wie es den beiden Schauspielerinnen mit den überraschenden Neuigkeiten geht, das verraten sie dir im Video.