Exklusives Interview

Angelo Kelly & Family: Das neue Album „Coming Home“ ist da

Angelo Kelly und seine Familie
© Thomas Stachelhaus

22. Mai 2020 - 12:29 Uhr

Ein echtes Familien-Album

Von Mirjam Wilhelm

Nach seinem Ausstieg bei "The Kelly Family" macht Angelo Kelly jetzt wieder Musik mit seiner eigenen Familie. Fast genau zwei Jahre nach Veröffentlichung des Top 2-Albums "Irish Heart" ist jetzt das neue Studioalbum von Angelo Kelly & Family erschienen. "Coming Home"* 🛒 ist ein echtes Familien-Album: Wie schon beim Vorgänger haben sich auch Angelos Kinder und seine Frau Kira musikalisch eingebracht. Im Interview mit RTL verrät der Künstler unter anderem, welcher Song ihm besonders viel bedeutet und wie er den musikalischen Weg seiner Kinder sieht.

Angelo Kelly: Die Familie steht an erster Stelle

Was genau ist mit dem Titel "Coming Home" gemeint?
Das hat eine sehr biografische Bedeutung. Ich weiß noch, wie ich nach dem letzten Konzert mit der Kelly Family, mit meinen Geschwistern, auf unserer sehr erfolgreichen gemeinsamen Tour meine Frau und meine Kinder umarmt und gesagt habe: "I'm coming home". Damit habe ich gemeint, dass ich voll und ganz zurück zu meiner eigenen Familie komme und mit ihnen eigene Musik mache. Das beides, meine Familie und unsere gemeinsame irische Musik, bedeutet für mich "Coming Home", das Nachhausekommen.

Wie findest du es, dass deine eigenen Kinder auch einen musikalischen Weg gehen?
Ich finde das schön, denn ich habe selbst auch ein tolles Leben durch die Musik gehabt. Es ist ein Privileg, von etwas zu leben, das einem Spaß macht. Ob sie alle weiterhin Musik machen oder einen anderen Weg gehen, wird sich zeigen. Musik ist nicht die einzige Option. Sie können natürlich machen, was sie möchten. Gabriel hat sich aber für die Musik entschieden, und das freut mich.

Hast du das Bedürfnis, deine Kinder vor schlechten Erfahrungen in der Musikbranche zu schützen?
Ja natürlich. Ich möchte sie die ganze Zeit beschützen. Ich bin in erster Linie Vater, dann kommt erst die Musik und das Business. Das Gute ist ja, dass ich schon mein ganzes Leben lang Erfahrungen in der Musikbranche gemacht habe und weiß, worauf man achten muss, was zumutbar ist und was nicht und wie sich das alles anfühlt. Zum Beispiel, wenn es um die Zusammenarbeit mit dem Plattenlabel geht. Die Gefahr gerade für junge Musiker ist, dass sie von einem Label in eine bestimmte Richtung gedrängt werden, die sie eigentlich nicht möchten. Bei uns ist es zum Glück jetzt so, dass wir eine ganz tolle und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit unserer Plattenfirma haben und machen können, was wir möchten. Wir haben total freie Hand und ich kann mir aussuchen, mit wem ich arbeite. Das ist zum Beispiel etwas, was ich auch meinen Kindern auf Grund meiner eigenen Erfahrungen weitergeben kann. Da habe ich es leichter als mein Vater damals, der selbst noch nicht so viele eigene Erfahrungen vorher machen konnte.

Angelo Kelly im telefonischen Interview mit RTL
Angelo Kelly im telefonischen Interview mit RTL
© Angelo Kelly

Welcher Song auf dem neuen Album bedeutet dir besonders viel?
"Sweetest Rose". Kira hat diesen Song für meine Mutter geschrieben, eine Liebeserklärung und Danksagung an sie. Er berührt mich am meisten, denn ich selbst habe es nicht geschafft, so ein Lied zu schreiben.

Ihr musstet wegen der Corona-Krise in diesem Sommer 16 Konzerte absagen. Wie geht ihr damit um?
Die ganze Situation ist sehr traurig, für alle Musiker. Und nicht nur für uns, natürlich auch andere Branchen, Restaurantbesitzer etc. Für mich persönlich ist das deswegen auch schlimm, weil ich noch nie in meinem Leben Konzerte abgesagt habe. Mir ist der Kontakt zu den Fans so wichtig, das lässt sich durch nichts ersetzen. Ich hoffe sehr, dass sich das bald wieder ändert.

Ihr seid jetzt als Familie alle zusammen in Irland, könnt auch wegen der Krise nicht so viel machen. Wie sieht das bei euch aus, macht ihr privat dann auch gemeinsam Musik?
Ja klar. Wir machen die ganze Zeit zusammen Musik, entweder schreiben wir neue Songs oder üben an den Instrumenten. Das ist aber unabhängig von der Situation. Aber wir genießen jetzt diese Zeit als Familie zusammen mit diesem erzwungenen Stillstand sehr.

Was ist dein größter Wunsch für die kommenden Monate?
Ich glaube, eines der guten Dinge, die in der Corona-Krise passieren, ist, dass die Menschen sich besinnen und reflektieren, was wirklich wesentlich ist. Ich selbst mache das jedenfalls. Man kann sehr schnell wieder einen Höhenflug bekommen und man muss immer wieder darauf achten, nicht abzuheben. Ich wünsche mir einfach, dass wir aufs Wesentliche achten, auf die Familie und auf die Gesundheit. Alles andere kommt danach.

Vielen Dank für das schöne Interview!

Angelo Kelly & Family - Irish Christmas Tour 2020: Hier gibt es Tickets für die Konzerte im Winter.

Angelo Kelly und sein Sohn Gabriel im Talk

Moderator Wolfram Kons zu Gast am Frühstückstisch bei Angelo Kelly: Im Video sehen Sie, was Angelo zu seinem Ausstieg bei der Kelly Family sagt. War es ein Burnout? Wird es die Kelly Family in der bisher bekannten Form nie wieder geben? Außerdem gibt's was aus dem neuen Album "Coming Home" zu hören und einen ganz persönlichen Gruß von ihm an die Fans.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.