Tragischer Badeunfall in Amberger Freibad

Junge (13) stirbt nach Sprung vom Drei-Meter-Brett

Badeunfall nach Sprung vom Drei-Meter-Brett.
Badeunfall nach Sprung vom Drei-Meter-Brett.
© picture alliance/dpa | Hauke-Christian Dittrich

03. August 2021 - 12:47 Uhr

Badegäste entdeckten den Jungen auf dem Grund des Beckens

Ein 13-jähriger Junge ist am Donnerstag im Hockermühlbad in Amberg tödlich verunglückt. Nach Angaben der Polizei ist er nach einem Sprung ins Wasser nicht mehr aufgetaucht. Mehrere Badegäste eilten ihm zu Hilfe, doch es war zu spät. Er starb wenig später im Krankenhaus.

Kripo hat die Ermittlungen übernommen

Der Junge war gegen 13 Uhr vom Drei-Meter-Brett ins Wasser gesprungen, heißt es in einer Polizeimeldung. Kurz darauf entdeckten ihn Badegäste leblos auf dem Grund des Beckens und holten ihn aus dem Wasser. Er sei vor Ort reanimiert und in ein Krankenhaus gebracht worden. Dort starb er wenig später.

Wie es zu dem tragischen Unglück kam, ist noch unklar. Auch, ob der Junge mit Begleitung im Freibad war. Die Ermittlungen hat inzwischen die Kriminalpolizeiinspektion Amberg übernommen. (mor)

Auch interessant