21. Juni 2019 - 11:52 Uhr

Musik auf Abruf: Kaufst du noch oder streamst du schon?

Wer kennt sie noch, die Zeiten von vollen CD- oder Schallplattenregalen? Lang ist's her. Denn heute holt man sich seine Lieblingshits bequem per App aufs Ohr. Riesiges Song-Angebot und schnelle Verfügbarkeit dank Flatrates: "Musik streamen statt kaufen" ist die Devise und die Zahl der Dienste steigt stetig. Auch Amazon bietet neben Amazon Music, dem Zusatzangebot für Prime-Kunden, inzwischen ein weiteres Musik-Abo an: Amazon Music Unlimited*.

Amazon, Spotify & Co.: günstige Tarife und Millionen von Songs auf Lager

Musik-Streaming-Dienste wie Spotify, Deezer, Apple Music und Amazon Music Unlimited erfreuen sich einer immer größer werdenden Beliebtheit. Sie ermöglichen den Zugriff auf Millionen von Songs auf unterschiedlichen Geräten, online als auch offline, und das für einen geringen monatlichen Beitrag. Die besten Songs für jede Stimmung und jede Gelegenheit immer und überall dabei – einfacher und Budget-schonender geht es wohl kaum.

Denn anders als beim Download werden einzelne Titel nicht gekauft, Kunden abonnieren den Zugang zu einer großen Online-Musikbiblio­thek. Bei den meisten Streaming-Diensten bekommt man für knapp zehn Euro monatlich den vollständigen und werbefreien Zugriff. Abspielen kann man beispielsweise auf dem Smartphone, dem Tablet, Smart-TV, PC oder Mac. Music Unlimited funktioniert auch über die Amazon-Hardware wie Echo oder FireTV.

Kann man mit Werbung leben, besteht bei Spotify und Deezer sogar die Möglichkeit kostenfrei in den Musikgenuss zu kommen. Das dann allerdings nur mit eingeschränkten Funktionen.

Familien- und Studententarife: Abo-Angebote für alle Musik-Fans

Musik Streaming für die ganze Familie
Für die Kleinen gibt es neben Musik auch Hörspiele
© imago images / Westend61, via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Einige der Streaming-Dienste, wie Amazon Music Unlimited*, Deezer, oder Spotify, bieten auch Familien-Abos an. Das kann sich insbesondere bei mehrköpfigen Familien bezahlt machen. Meist bis zu fünf weitere Familienmitglieder können gleichzeitig den Dienst nutzen. Das schont nicht nur die Nerven, sondern auch das Portemonnaie. Dies ist natürlich besonders attraktiv, wenn der Anbieter ein breites Repertoire im Angebot hat.

So bietet Amazon in seinem Music-Unlimited-Paket beispielsweise mehr als 50 Millionen Songs, spannende Hörbücher und -spiele – sowohl für Erwachsene als auch Kinder –  Fußball live, Playlists und Radiosender an. Jedes Familienmitglied hat hier sein persönliches Benutzerkonto und erhält individuelle Empfehlungen.

Auch Studenten können bei manchen Streaming-Diensten sparen. Sowohl bei Amazon, Apple Music, Deezer, als auch bei Spotify gibt es einen Studentenrabatt von bis zu 50 Prozent.

Welcher Musik-Streaming-Anbieter passt zu mir?

Prinzipiell sollten bei der Wahl des Streaming-Angebots die eigenen Vorlieben, Nutzungsgewohnheiten und natürlich der persönliche Musikgeschmack – wie Verfügbarkeit von Lieblingssongs und -interpreten –  eine Rolle spielen. Die qualitativen Mengenangaben der Streaming-Dienste helfen hier leider nicht weiter.

Es geht eigentlich kein Weg daran vorbei, das jeweilige Angebot vorab zu testen und Stichproben zu machen. Die meisten Dienste bieten mindestens einen kostenlosen Probemonat an und sind in der Regel auch nach Abschluss eines Abos monatlich kündbar. So kann man mehrere Anbieter ausprobieren und die Chance, unter all den Angeboten, dass zu finden, das am besten auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten ist, steigt.