Er verunglückte mit dem Auto

Trauer in der Türkei: Fußball-Nationalspieler (27) ist tot

Seine Leidenschaft war der Fußball, nun ist Ahmet Calik tot.
Seine Leidenschaft war der Fußball, nun ist Ahmet Calik tot.
© dpa

11. Januar 2022 - 11:35 Uhr

Schlimme News aus der Türkei

Nicht nur sein ehemaliger Club Galatasaray Istanbul reagiert mit großer Bestürzung auf diese schlimme Nachricht. Nein, die ganze Türkei trauert. Wie der nationale Fußballverband nun mitteilt, ist der ehemalige Nationalspieler Ahmet Calik bei einem Autounfall ums Leben gekommen.

Übereinstimmenden türkischen Medienberichten zufolge kam der Kicker gegen 9 Uhr am Morgen mit seinem Wagen zwischen Ankara und der Provinz Nigde von der Fahrbahn ab, landete in einer Schlucht. Zeugen alarmierten zwar umgehend Rettungskräfte, aber jede Hilfe kam zu spät. Calik verstarb am Unfallort. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem Vorfall aufgenommen.

Sein Ex-Club Galatasaray schreibt bei Twitter: "Mit tiefer Trauer haben wir vom Tod unseres ehemaligen Spielers erfahren. Möge Gott dem Verstorbenen gnädig sein. Wir sprechen seiner Familie und der türkischen Sportgemeinschaft unser Beileid aus."

Calik, der 56 Mal für den türkischen Top-Club "Gala" spielte, lief zuletzt für Erstligist Konyaspor auf. Acht Mal kickte er für sein Land.

Lukas Podolski kondoliert bei Twitter

Auch der deutsche Rio-Weltmeister Lukas Podolski, der drei Jahre in der Türkei spielte, brachte seine Anteilnahme zum Ausdruck. "Ich war so traurig, als ich die Nachricht gehört habe, ich bin schockiert", schrieb Poldi bei Twitter auf Türkisch. (sfu)