Delikate Blamage im Wahlkampf

AfD wirbt mit Gummibärchen-Penissen für die Landtagswahl

Der Pfeil des AfD-Logos hat als Gummibärchen die Form eines Penis.
Mit einem eigentlich harmlosen Werbegeschenk hat sich die AfD in Niedersachsen kräftig blamiert.
Twitter/llesSoErmuedend

Am 09. Oktober wird in Niedersachsen ein neuer Landtag gewählt und der Wahlkampf läuft bei allen Parteien auf Hochtouren. Mit einem eigentlich harmlosen Werbegeschenk hat die AfD allerdings schon gut drei Wochen vor der Wahl eine Bruchlandung hingelegt.

AfD greift bei Werbegeschenk ins Klo

Wer hat am Ende den größten… Vorsprung vor seinen Mitbewerbern? Diese Frage stellen sich aktuell mehr als sechs Millionen Wahlberechtigte in Niedersachsen. Die AfD wollte dafür die Latte ganz weit nach oben legen – und griff dabei kräftig ins Klo!

Gummibärchen sind besonders für Kinder eigentlich ein sehr beliebtes Werbegeschenk, das die Parteien gerne an Wahlkampfständen in der Fußgängerzone oder auch in kleinen Geschenktüten verteilen. Naheliegend, dass die Gummibärchen dann in ihrer Form normalerweise auch etwas mit der Partei zu tun haben.

Lese-Tipp: Wahl-O-Mat zur Landtagswahl in Niedersachsen ist online

Das war wohl eigentlich auch der Plan der AfD, die Gummibärchen in Form ihres typischen Pfeils anfertigen ließen. Doch der Teufel steckt im Detail.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattformtwitter, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Twitter-Gemeinde spottet

„Lasst uns doch einfach mal den Pfeil aus dem AfD-Logo als Gummibärchen verteilen, das kommt sicher gut an...“, schreibt ein Twitter-User zu einem Post, der zeigt, dass man statt eines Pfeils auch ganz leicht ein anderes Symbol erkennen kann: einen Penis.

Die Häme der Twitter-Gemeinde lässt natürlich nicht lange auf sich warten. „Das Beste, was die AfD je hervorgebracht hat und je hervorbringen wird: Gummibärchen in Penis-Form.“, schreibt ein User. Ein anderer nimmt sogar die konservative Haltung der Partei zum Anlass für seinen Spott: .„Wer von Ihnen hat Modell gestanden oder waren es verschiedene Herren?“. Wieder ein anderer macht sich über die aktuellen Umfragen der Partei lustig: "Der Wahlkampf der AfD geht zum Glück nicht so steil auf wie diese Gummibärchen."

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattformtwitter, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Die AfD liegt in Umfragen aktuell deutlich unter 10 Prozent und muss noch um den Einzug in den Landtag bangen.

AfD zieht die Gummibärchen erst mal aus dem Verkehr

Funfact: Die Gummi-Penis-Blamage zieht sogar so große Kreise, dass der Hashtag #Gummbärchen zeitweise in Deutschland einer der meistgenutzten Hashtags überhaupt ist. Fast 2.000 mal wurde der Hashtag binnen weniger Stunden genutzt.

Die AfD selbst hat die Gummibärchen-Penisse aber erst mal aus dem Verkehr gezogen. (sst)

"Aus Hannover. Für Niedersachen." Genau das steht aktuell noch auf den Wahlplakaten von Julia Willie Hamburg in Hannover.
"Aus Hannover. Für Niedersachen." Genau das steht aktuell noch auf den Wahlplakaten von Julia Willie Hamburg in Hannover.
RTL Nord

Die AfD ist übrigens nicht die einzige Partei, die sich im Niedersachsen-Wahlkampf einen Patzer geleistet hat. Auf mehreren hundert Wahlplakaten der Grünen-Spitzenkandidatin Julia Willie Hamburg fehlte beim Namen des Bundeslandes ein „s“. Statt „NiedersachSen“ war dort lediglich „Niedersachen“ zu lesen. Doch die Partei reagierte prompt und ließ für circa 1500 Euro rund 600 Korrektur-Sticker drucken, um den Fehler zu retouchieren.

Politik & Wirtschaftsnews, Service und Interviews finden Sie hier in der Videoplaylist

Playlist: 30 Videos

Spannende Dokus und mehr

Sie lieben spannende Dokumentationen und Hintergrund-Reportagen? Dann sind Sie bei RTL+ genau richtig: Sehen Sie die Geschichte von Alexej Nawalny vom Giftanschlag bis zur Verhaftung in „Nawalny“.

Außerdem zur aktuellen politischen Lage: „Krieg in der Ukraine – So hilft Deutschland“ und „Klima-Rekorde – Ist Deutschland noch zu retten?“

Spannende Dokus auch aus der Wirtschaft: Jede sechste Online-Bestellung wird wieder zurückgeschickt – „Retouren-Wahnsinn – Die dunkle Seite des Online-Handels“ schaut hinter die Kulissen des Shopping-Booms im Internet.