78 Kilo Heroin auf Ladefläche

Ehrlicher LKW-Fahrer bringt Drogen direkt zur Polizei

Auf der Ladefläche des Transporters einer polnischen Spedition fanden die Polizisten sechs Kartons mit Heroinplatten. Insgesamt waren es 78 Kilogramm.
Auf der Ladefläche des Transporters einer polnischen Spedition fanden die Polizisten sechs Kartons mit Heroinplatten. Insgesamt waren es 78 Kilogramm.
© Polizeidirektion Hannover

16. September 2021 - 7:19 Uhr

Er klingelte und sagte: "Please come. Drugs"

So einfach wird es Drogenermittlern selten gemacht: Am Dienstagnachmittag klingelte der 24-jährige Fahrer einer polnischen Spedition an einer Wache der Polizei Hannover und forderte die Beamten mit den Worten "Please come. Drugs" zum Herauskommen auf. Und was die Polizisten fanden war weitaus mehr als nur Eigenbedarf.

Fahrer kam mit Transporter aus Belgien

Tatsächlich stellten Polizisten auf der Ladefläche mehr als 50 Pakete mit Drogen fest, insgesamt 78 Kilogramm. Dabei handelte es sich mutmaßlich um in Platten gepresstes und damit transportfähig gemachtes Heroin, wie die Polizei mitteilt. Der Fahrer gab an, dass er für eine polnische Spedition auf dem Weg von Belgien nach Hannover war.

Ermittlungen gegen Fahrer

Gegen den 24-Jährigen wird nun wegen der unerlaubten Einfuhr einer nicht geringen Menge Heroin ermittelt. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Hannover kam der Fahrer laut Polizei auf freien Fuß, weil er sich eigenständig gemeldet hatte. Wie das Heroin in den Transporter kam, sei noch unklar. (dpa/mba)