Clevere Tipps

3 Life Hacks für die Küche: Wo Sie Gewürze nie lagern sollten

Die richtige Organisation der Küche kann einem viel Ärger ersparen.
Die richtige Organisation der Küche kann einem viel Ärger ersparen.
© iStockphoto

16. September 2021 - 12:20 Uhr

Diese Tipps sparen auf Dauer Geld

Gerade in der Küche entsteht schnell Unordnung. Und durch falsche Lagerung können Lebensmittel zudem schnell schlecht werden. Welche cleveren Tipps dabei helfen, dauerhaft mehr Ordnung in die Küche zu bringen, damit nichts mehr schief geht, erklären wir hier.

1. Standort von Lebensmitteln

Der Standort vieler Lebensmittel und Küchengeräte ist besonders wichtig, um Chaos zu vermeiden. "Auch wenn Sie Gewürze häufig brauchen, sollten Sie sie nicht über dem Herd lagern", erklärt Claudia Röttger, Chefredakteurin des "Apothekenmagazin "Senioren Ratgeber" zu .

"Denn viele Gewürze vertragen keine hohe Luftfeuchtigkeit und bei höheren Temperaturen verflüchtigen sich dann die Aromen. Besser ist es also ein Gewürzregal zu haben, das nicht in der Nähe des Herdes hängt und noch besser ist es, wenn Sie die Gewürze im Dunkeln lagern", erklärt Röttgen.

2. Heiße Auflaufformen

Kommt eine heiße Auflaufform direkt aus dem Ofen, stellen viele sie zum Abkühlen auf das Ceranfeld – selbst wenn einzelne Platten noch heiß sind. Doch das ist keine gute Idee. "So eine feuerfeste Form verträgt zwar gleichmäßig hohe Temperaturen im Backofen, aber auf einer heißen Herdplatte wird sie ungleichmäßig erhitzt, da oft ein Teil der Form über die Platte hinausragt", erklärt Claudia Röttgen.

"Und dann können Spannungen entstehen und die Form kann Risse bekommen und sogar springen. Und bei einer Auflaufform aus Steingut können obendrein unschöne Kratzer auf dem Ceranfeld entstehen."

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

3. Umgang mit heißem Fett

Auch der Umgang mit heißem Fett in Pfannen sorgt immer wieder für Unfälle. "Viele wissen natürlich, dass man niemals Wasser in heißes Fett spritzen darf, denn die sehr hohen Temperaturen lassen die Wassertropfen explosionsartig verdampfen und dabei werden auch heiße Fetttropfen mitgerissen, die sich dann auf dem Herd verteilen und es kann sogar zu schlimmen Verbrennungen kommen", so Röttgen. "Wenn Sie also Fett stark erhitzen müssen, arbeiten Sie am besten mit einem Pfannenschutz." (dpa/lra)