Archiv

Steckbrief: Attila Hildmann

Attila Hildmann picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Zentralbild
  • Name:
    Attila Hildmann
  • Beruf:
    Koch, Autor
  • Geboren am:
    22. April 1981
  • Geburtsort:
    Berlin
  • Größe:
    177 cm
  • Sternzeichen:
    Stier
Attila Hildmann ist ein veganer Koch und Autor, der unter anderem mit seinen Kochbüchern große Erfolge feiert. Im Rahmen der Corona-Krise machte er als Verschwörungstheoretiker und Reichsbürger-Sympathisant auf sich aufmerksam.

Attila Hildmann, geboren am 22. April 1981 in Berlin, ist ein deutscher Koch und Autor. Nach seinem Abitur begann er zunächst ein Physikstudium, fand seine wahre Berufung allerdings im veganen Kochen. Hildmann, der türkische Wurzeln hat, neigte als Kind zu Übergewicht. Nach dem Tod seines Adoptivvaters stellte er seine Ernährung um, ernährte sich zunächst vegetarisch und schließlich vegan - und nahm dabei 35 Kilogramm ab. 2009 brachte Attila Hildmann sein erstes eigenes veganes Kochbuch heraus, zudem lud er Kochkurs-Videos bei YouTube hoch. Sein 2011 veröffentlichtes Kochbuch "Vegan for Fun" wurde ausgezeichnet und zum Bestseller. Mit den darauffolgenden Büchern "Vegan for Fit", "Vegan for Youth" und "Vegan to Go" gelang es Attila Hildmann, eine extrem erfolgreiche vegane Kochbuch-Reihe zu etablieren - drei Jahre in Folge trug er den Titel "Deutschlands erfolgreichster Kochbuchautor". Mit seinem Wissen rund um die vegane Ernährung ist Attila Hildmann nicht nur als Kochbuchautor erfolgreich, sondern auch in zahlreichen TV-Sendungen zu sehen. Dabei polarisiert Attila Hildmann durchaus mit seinem Auftritt, weil er sich dem Veganismus nicht dogmatisch unterwirft, sondern beispielsweise auch einen Porsche mit Lederausstattung fährt.

Attila Hildmann sorgt oft mit seinen verschwörungstheoretischen Ansichten Schlagzeilen

Abseits verschiedener Fernsehshows und seinen Tätigkeiten als Autor ist Attila Hildmann mittlerweile vor allem als Verschwörungstheoretiker bekannt und in den Medien präsent. Er tut seine oftmals ideologischen Weltansichten auf Demonstrationen oder in den sozialen Medien kund, zeigt dabei jedoch einige Anzeichen von falscher Selbstwahrnehmung. So glaubt Attila Hildmann beispielsweise, dass das Berliner Trinkwasser vergiftet worden sei, um die Bevölkerung so zu beeinflussen. Außerdem sympathisiert der Kochbuch-Autor mit Reichsbürgern. Seine Ideologie weist antisemitische, rechtsextreme und rassistische Züge auf. Besonders im Zuge der COVID-19-Pandemie sorgte er mit vielen seiner Äußerungen für Aufsehen. Es wurde bereits mehrmals Strafanzeige gegen Attila Hildmann erstattet, im Sommer 2020 wurde er bei einer Demonstration gegen das Coronavirus und die damit verbundenen Maßnahmen festgenommen.

Auch im Fernsehen zu Gast: Attila Hildmanns Weg in die TV-Welt

2016 tauschte Attila Hildmann Herd gegen Tanzparkett: Zusammen mit 13 weiteren Kandidaten war er bei "Let's Dance 2016" zu sehen, schied jedoch in der dritten Show aus. 2017 trat er gegen Comedian Luke Mockridge bei "Schlag den Star" an und konnte sich den Sieg sichern. Zudem war er Gast in in vielen verschiedenen deutschen TV-Magazinen.

Weitere Informationen und sämtliche Neuigkeiten zu Attila Hildmann finden Sie immer aktuell hier bei RTL News.