Da hält Günther Jauch sich lieber raus

Zock-Drama bei „Wer wird Millionär?“: Dieser Kandidat hat mehr Glück als Verstand

30. März 2022 - 8:24 Uhr

Zocken oder nicht zocken, das ist hier – wie so oft – die Frage! Schließlich wollen alle "Wer wird Millionär?"-Kandidaten eines: möglichst viel Kohle mit nach Hause nehmen. Für Winfried Strehle wäre das um ein Haar schiefgegangen. Doch das Zockerglück ist auf seiner Seite. Obwohl er riskiert, auf 500 Euro runterzufallen, setzt er alles auf eine Karte und sichert sich stolze 16.000 Euro! Wie er das geschafft hat, zeigen wir im Video.

WWM-Kandidat kommt schon bei 500-Euro-Frage ins Straucheln

Puh, da hat Winfried echt noch mal Glück gehabt! Denn anfangs sieht es nicht unbedingt danach aus, als würde der Kundendienstmitarbeiter so viel Geld erspielen. Schon bei der 500-Euro-Frage gerät der WWM-Kandidat nämlich ins Straucheln. Der Grund: "Fußball ist nicht meins!" Nicht verwunderlich, dass da bei einer Fußballfrage auch direkt ein Telefonjoker draufgeht ... Um welche Frage es sich dabei handelt, zeigen wir unten im Video.

„Wer wird Millionär?“ im TV und auf RTL+

Neue Folgen von "Wer wird Millionär?" zeigt RTL immer montags ab 20:15 Uhr – und parallel dazu im Livestream auf RTL+.

Im Anschluss steht die WWM-Folge auch auf RTL+ zum Streamen bereit. (ngu)