Für Brillen & Sonnenbrillen

Wann ist die Brille zu groß? Einfache Regeln auf einen Blick

Die perfekte Brille zu finden, ist gar nicht so schwierig - mit unseren Tipps
© iStockphoto

10. August 2020 - 12:49 Uhr

Welche Brillengröße? Wann ist die Brille zu groß - und wann zu klein?

Die Anschaffung einer neuen Brille ist aufwändig – das Modell muss nicht nur gut gefallen, sondern auch perfekt sitzen und die richtige Größe haben. Dabei spielen viele verschiedene Faktoren eine Rolle. Woran Sie erkennen, ob eine Brille zu groß oder zu klein ist – und worauf Sie bei der perfekten Brille achten müssen, erfahren Sie hier!

Wann ist eine Brille zu groß? Das müssen Sie wissen

richtige Brillengröße ermitteln
Auch Brillen werden gerne in "Oversize" getragen.
© Brille24

Seit ein paar Jahren ist oversized ein Trend – Shirts oder Jacken, die eigentlich zu groß sind, werden immer beliebter. Dieser Trend hat auch vor Brillen nicht haltgemacht, und solche mit großen Fassungen sind sehr gefragt. Sitzen muss die Brille aber dennoch. Ein Optiker* stellt alles perfekt ein, aber woran erkennt man als Kunde eine zu große Brille?

Wann ist eine Brille zu groß?

  1. Leichtes Verrutschen nach vorne zur Nasenspitze
  2. Schiefer Sitz der Brille
  3. Kopfschmerzen oder Schwindel nach längerem Tragen

Bei zu langen Brillenbügeln verrutscht die Brille leicht nach vorne zur Nasenspitze, bei einem zu breiten Nasensteg sitzt die Brille schief. Da der Optiker die Pupillenmitte bestimmt, um die Brillengläser passgenau auszurichten, können ständig verrutschende Brillen die Augen überanstrengen und so Kopfschmerzen und Schwindel verursachen. Brillengestelle in Oversize sind aber kein Problem, wenn die Brille richtig eingestellt ist – und stabil sitzt.

Tipp: Sonnenbrillen dürfen gerne große Gläser haben, da diese einen umfassenderen UV-Schutz bieten. 

🛒 Hier geht's zur Übersicht einer großen Auswahl an modernen oversized-Brillen*

Wann ist eine Brille zu klein?

Eine Brille ist zu klein, wenn

  • Ihr Sichtfeld durch die Brillenränder eingeschränkt wird
  • Sie über Druckstellen an der Nase oder den Ohren klagen

Bei zu kleinen oder zu schmalen Brillengläsern wird Ihr Sichtfeld dadurch beeinträchtigt, dass Sie konstant den Rand der Brille sehen und das als störend empfinden. Sind der Nasensteg oder die Bügel zu kurz, verursachen sie unangenehme und schmerzende Druckstellen an der Nase oder den Ohren, was ebenfalls zu Kopfschmerzen führen kann.

Tipp: Wenn die Brille nicht richtig sitzt, hilft am Ende oft nur der Besuch beim Optiker*. Inzwischen lassen sich Termine bequem im Internet* buchen. 

Die Brillengröße: Die richtige Größe ermitteln

Brillengröße ermitteln
Es gibt viele Faktoren, um die richtige Brillengröße zu messen.
© Brille24

Eine Brille sollte also weder zu klein noch zu groß sein. Doch wie ermittelt man die richtige Brillengröße?

Jedem Brillenträger fallen früher oder später die Zahlen an der Innenseite eines Brillenbügels auf. Diese Zahlenreihe gibt die Größe der Brille an, welche sich an drei Aspekten messen lässt: der Glasbreite, der Stegbreite und der Bügellänge. Für eine Brille, auf der zum Beispiel die Zahlen 50-17-136 stehen, bedeutet das also eine Glasbreite von 50 Millimeter, eine Stegbreite von 17 Millimeter und eine Bügellänge von 136 Millimeter.

Die für Sie richtigen Brillenmaße ermitteln Sie mit einem Maßband. Wenn Sie bereits eine Brille tragen, messen Sie an drei Stellen. Ein Optiker* hat spezielle Werkzeuge dafür

  1. Die Glasbreite am breitesten Punkt von der Innenseite zur Außenseite der Glasumrandung
  2. Die Stegbreite innen am engsten Punkt des Nasenstegs
  3. Die Bügellänge vom Bügelanschlag bis zum Ende.

Die perfekte Brille: optimaler Sitz und idealer Look

Über den optimalen Sitz einer Brille entscheiden vor allem die Stegbreite und die Bügellänge. Diese sollten deswegen unbedingt auf Ihr Gesicht passend eingestellt sein.

Die Größe der Gläser und der Fassung ist ausschlaggebend dafür, wie die Brille wirkt. Dazu messen Sie sowohl die Glasbreite und -höhe als auch die Fassungsbreite. Eine ideale Fassung schließt mit Ihren Gesichtszügen ab.

Tipp: Am besten orientieren Sie sich für die perfekte Brille an Ihrer Gesichtsform und Ihrer Frisur.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.