Viersträhnige Flechttechnik: So gelingen Ihnen zwei coole Looks

14. März 2018 - 13:24 Uhr

Video-Tutorial: Französischer Zopf

Die viersträhnige Flechttechnik zaubert Ihnen eine hübsche Frisur und tolle Locken, sobald Sie den Zopf wieder auflösen. Zudem können die zwei verschiedenen Flechttechniken mit vier Strängen auch als Dutch oder French Braid am Kopf geflochten werden. Wir verraten Ihnen, wie es funktioniert.

Sie müssen kein Profi in Sachen Langhaarfrisuren sein, um die viersträhnige Flechttechnik bei sich anwenden zu können, es ist nur etwas Konzentration gefragt. Die Strähnen sind von rechts nach links nummeriert: Rechts außen befindet sich die erste und links außen die vierte Strähne.

Die diagonale viersträhnige Flechttechnik

Diese viersträhnige Flechttechnik ist auch für Flechtanfänger ohne Aufwand schnell zu erlernen. Dabei werden die Haarsträhnen von rechts nach links geflochten, das bedeutet:

  • aus Strähne Nummer eins wird Strähne Nummer vier,
  • aus der zweiten Strähne wird die vierte
  • und so weiter …

Teilen Sie Ihr Haar dazu in vier Stränge ab, nachdem Sie es gut durchgekämmt und mit etwas Schaumfestiger oder Haarspray griffiger gemacht haben.

Zu Beginn empfiehlt es sich, die Haarsträhnen nach vorne über die Schulter zu legen, sodass Sie alle Flechtschritte gut im Blick haben.

Nun legen Sie die rechte, äußere Strähne über die zweite Strähne, unter die dritte und wieder über die vierte. Die zweite Strähne befindet sich nun ganz rechts außen. Wiederholen Sie die vorherigen Schritte, also die rechte äußere Strähne über die zweite, unter die die dritte und über die vierte Strähne. Sie führen die viersträhnige Flechttechnik von rechts nach links solange durch, bis keine Haarlänge mehr übrig ist und schließen den Zopf mit einem kleinen Haargummi ab.

RTL.de empfiehlt

Anzeigen:

Viersträhnige Flechttechnik: Der Chain Braid

Der Chain Braid ist eine ebenso eindrucksvolle 3D Frisur wie der vierseitige Fischgrätenzopf. Für diese viersträhnige Flechttechnik teilen Sie die Haare ebenfalls wieder in vier Stränge auf.

Nun legen Sie die rechte äußere Strähne über die zweite Strähne rechts, anschließend legen Sie den dritten Strang über die erste und die zweite Strähne. Dadurch wird die dritte Strähne zur ersten und befindet sich nun rechts außen. Anschließend wird die äußere, linke Strähne über die innere linke, also die dritte Strähne geflochten. Jetzt wird die zweite Strähne über die beiden linken (drei und vier) geflochten und wird zur linken äußeren Strähne.

Das klingt erst einmal kompliziert, aber sobald Sie den Dreh einmal raushaben und ein bisschen geübt haben, werden Sie Ihre Freundinnen um den tollen Zopf im 3D Look beneiden.

Wenn Sie an weiteren Beiträgen rund um die Themen Frisuren, Makeup und Naildesign interessiert sind, klicken Sie sich durch unsere Videoplaylist oder stöbern Sie in der Kategorie 'Beauty'!

Auch interessant