Digitaler Unterricht mit Handpuppe

Verdienstmedaille für Lehrerin aus Schleswig-Holstein

26. März 2021 - 18:20 Uhr

Wenn sich eine rosa Handpuppe zum Helden entpuppt

Die Grundschullehrerin Ricarda Thiesen aus Nordfriesland wollte mit ihrer rosa Handpuppe Hupert ihren Schülern einfach nur den Unterricht zu Hause etwas erleichtern und abwechslungsreicher gestalten. Mit selbstproduzierten Videos wird der Lernstoff auf eine besondere Weise vermittelt. Für ihr großes Engagement in der Coronakrise hat die 42-Jährige am Freitag den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland in Form der Verdienstmedaille von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (SPD) bekommen.

Wie so eine Videoaufzeichnung mit Helferin und Tochter Runa und Knopfauge Hupert abläuft, sehen Sie im Video.

Mit dieser Ehrung hätte die Lehrerin nie gerechnet

Es ist ein Tag, den Ricarda Thiesen wohl nie vergessen wird: Die Auszeichnung mit der Verdienstmedaille im Schloss Bellevue in Berlin "Eine Lehrerin aus Schleswig-Holstein hat sich der Nöte der Jüngsten angenommen. Um ihnen die Einsamkeit in der Pandemie ein wenig zu erleichtern, hat sie ihre Nähmaschine hervorgeholt und Lernpuppen genäht, die die Kinder wie Schulfreunde während des Lernens durch die schwierige Zeit begleiten", so Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (SPD) bei der Verleihung.

Digitale Lehre: Einfach sieht anders aus

Homeschooling ist für die Lehrerin und ihre Schüler nicht immer einfach: "Auf einmal ist das Kind verschwunden und geht was trinken. Oder die Kamera ist umgekippt oder es loggt sich jemand aus oder ein oder fliegt raus. Das sind natürlich alles Störfaktoren, die natürlich alle, Kinder wie auch Lehrer, beim Lernen und Arbeiten beeinträchtigen", erzählt sie im RTL Nord-Interview. Bis zu 12 Stunden braucht sie, um ein Lernvideo fertig zu machen. Die Mühe scheint sich aber zu lohnen: Die Schüler sind begeistert und nun gibt's auch noch eine so besondere Auszeichnung!