Ohne tierische Bestandteile hergestellt

Vegane Handtaschen aus GZSZ: Hier gibt es die beliebte VLeder BAG noch zu kaufen

17. Januar 2020 - 12:39 Uhr

Die erste Kollektion der Vleder-BAGs ist fast ausverkauft

Schicke Leder-Handtaschen, für die kein Tier gehäutet und getötet werden musste? In der RTL-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (GZSZ) hat Designerin Emily diese Idee zum Geschäftsmodell gemacht - und jetzt sind die veganen Ledertaschen aus der Serie auch im wirklichen Leben zu kaufen. Bei den Kundinnen kommen sie schon gut an, wie Sie im Video sehen.

Und zwar so gut, dass die Taschen innerhalb von kürzester Zeit bei vlederbag.de ausverkauft sind.  Doch wer schnell ist, kann noch eine der beliebten Vleder BAGs ergattern. Denn neben dm.de bieten diverse Händler die Taschen noch an.

Bei diesen Händlern & Shops sind die Vleder BAGs noch erhältlich

Vleder-Bags
Keine tierischen Bestandteile, dafür Kork und andere Naturmaterialien: Die Vleder-Bags zeigen, dass Mode auch vegan sein kann
© RTL

dm.de

Top Two Berlin
Jean Inn
Kienast
Havenschön
Twisty
Meines
L & T Osnabrück
Braun Moers
Schnückel
Hausfelder
Danielsmeyer
Balz Bochum
SB Friedhof
Hausmann (AT)
Modehaus Stift (AT)
Form Sport (AT)
Modehaus Aigner (AT)

Und wer bei der ersten Kollekion leer ausgeht, kann sich freuen. Denn noch 2020 wird es eine zweite Kollektion geben.

"Wir erfinden die Vleder-BAG-Taschen immer wieder neu"

Vleder-Bag aus der GZSZ-Kollektion
Eine Vleder-Bag aus der GZSZ-Kollektion
© RTL

Auf tierische Produkte wie Leder und Klebstoffe mit tierischen Zusätzen wird bei der Herstellung verzichtet. GZSZ-Kostümbildner Thorsten Maisel hat in den vergangenen Jahren fleißig Einzelstücke für Emily entworfen. Im Interview hat er uns erklärt, was das Tolle an den Taschen ist. 

Ab 30 Euro sind die Vleder BAGs jetzt für alle zu haben, die ein bisschen GZSZ mit sich herumtragen wollen. Und natürlich für alle, die Handtaschen einfach lieben. Zum Beispiel bei der Drogerie dm oder Online über Vlederbag.de und bald bei vielen anderen Händlern (eine Liste finden Sie weiter unten).

Thorsten Maisel hat die Entwicklung der Vleder BAG von Beginn an begleitet. Der Kostümbildner entwirft die Taschen für die Serie zusammen mit einer Kollegin und nimmt dabei immer wieder aktuelle Mode-Trends auf. Zuerst denkt er über die Form nach, dann über die Farbe und abschließend über das passende - natürlich vergane - Material. Im Interview erklärt Maisel, wie der Design-Prozess abläuft und was das Spannende daran ist.

Was ist das Besondere an den Vleder BAGs?
Thorsten Maisel: "Die Taschen sind für die Serie handgefertigt und nachhaltig. Wir erfinden sie quasi immer wieder neu. Durch den Erfolg der veganen Vleder BAGs im Fernsehen ist daraus jetzt ein richtiges Business geworden. Wir haben versucht, alle GZSZ-Taschenideen in die Vleder-BAG-Produktion einfließen zu lassen."

Leder ist ja eigentlich das Grundmaterial für Taschen - in Vleder BAGs ist aber kein tierisches Leder enthalten. Woraus genau werden die veganen Taschen produziert?
"Anfangs haben wir recherchiert, welche nachhaltigen Materialien es als Alternative für Leder überhaupt gibt und haben dann mit Korkleder angefangen. Auch Ananasleder haben wir in Betracht gezogen. Der Stoff war bis vor zwei Jahren populär, aber sehr rar. Und so sind wir bei Kork gelandet. Mittlerweile gibt es diverse Taschen-Variationen in verschiedenen Farben mit Kork."

Wie kam die Idee von der veganen Mode eigentlich bei den GZSZ-Schauspielern an?
"Die Reaktionen waren durchaus positiv. Jeder von uns versucht ja irgendwie, nachhaltig zu sein. Zwischendurch sagt am Set auch schon mal die eine oder andere: 'Ach, die Tasche würde ich auch privat tragen'. Generell finden alle die Taschen gut."

Wo holen Sie sich Inspiration für die Entwürfe?
"Ich orientiere mich natürlich an dem, was draußen auf der Straße passiert. Auch die Fashion Week ist für mich ein großes Thema. Ich schaue mir die Shows an, um zu erfahren, was in einem halben Jahr Trend sein könnte. Die Frage: 'Was werden wir bald auf der Straße sehen?' wirkt sich auf alles in der Serie aus."

Wie stolz sind Sie, dass die Taschen jetzt im Handel sind?
"Klar bin ich stolz, wenn Experten aus der Taschenbranche sagen: 'Das ist genau das Ding, das möchten die Kunden.' Ich kriege selbst auch oft Anfragen von GZSZ-Zuschauern, die wissen möchten, wo sie die Taschen kaufen können. Das war vor Jahren überhaupt noch nicht möglich, und jetzt kann ich sagen: Es gibt sie im Handel."

Auf tierische Produkte wie Leder und Klebstoffe mit tierischen Zusätzen wird bei der Herstellung verzichtet. GZSZ-Kostümbildner Thorsten Maisel hat in den vergangenen Jahren fleißig Einzelstücke für Emily entworfen. Im Interview hat er uns erklärt, was das Tolle an den Taschen ist. 

Ab 30 Euro sind die Vleder BAGs jetzt für alle zu haben, die ein bisschen GZSZ mit sich herumtragen wollen. Und natürlich für alle, die Handtaschen einfach lieben. Zum Beispiel bei der Drogerie dm oder Online über Vlederbag.de und bald bei vielen anderen Händlern (eine Liste finden Sie weiter unten).

Thorsten Maisel hat die Entwicklung der Vleder BAG von Beginn an begleitet. Der Kostümbildner entwirft die Taschen für die Serie zusammen mit einer Kollegin und nimmt dabei immer wieder aktuelle Mode-Trends auf. Zuerst denkt er über die Form nach, dann über die Farbe und abschließend über das passende - natürlich vergane - Material. Im Interview erklärt Maisel, wie der Design-Prozess abläuft und was das Spannende daran ist.

Was ist das Besondere an den Vleder BAGs?
Thorsten Maisel: "Die Taschen sind für die Serie handgefertigt und nachhaltig. Wir erfinden sie quasi immer wieder neu. Durch den Erfolg der veganen Vleder BAGs im Fernsehen ist daraus jetzt ein richtiges Business geworden. Wir haben versucht, alle GZSZ-Taschenideen in die Vleder-BAG-Produktion einfließen zu lassen."

Leder ist ja eigentlich das Grundmaterial für Taschen - in Vleder BAGs ist aber kein tierisches Leder enthalten. Woraus genau werden die veganen Taschen produziert?
"Anfangs haben wir recherchiert, welche nachhaltigen Materialien es als Alternative für Leder überhaupt gibt und haben dann mit Korkleder angefangen. Auch Ananasleder haben wir in Betracht gezogen. Der Stoff war bis vor zwei Jahren populär, aber sehr rar. Und so sind wir bei Kork gelandet. Mittlerweile gibt es diverse Taschen-Variationen in verschiedenen Farben mit Kork."

Wie kam die Idee von der veganen Mode eigentlich bei den GZSZ-Schauspielern an?
"Die Reaktionen waren durchaus positiv. Jeder von uns versucht ja irgendwie, nachhaltig zu sein. Zwischendurch sagt am Set auch schon mal die eine oder andere: 'Ach, die Tasche würde ich auch privat tragen'. Generell finden alle die Taschen gut."

Wo holen Sie sich Inspiration für die Entwürfe?
"Ich orientiere mich natürlich an dem, was draußen auf der Straße passiert. Auch die Fashion Week ist für mich ein großes Thema. Ich schaue mir die Shows an, um zu erfahren, was in einem halben Jahr Trend sein könnte. Die Frage: 'Was werden wir bald auf der Straße sehen?' wirkt sich auf alles in der Serie aus."

Wie stolz sind Sie, dass die Taschen jetzt im Handel sind?
"Klar bin ich stolz, wenn Experten aus der Taschenbranche sagen: 'Das ist genau das Ding, das möchten die Kunden.' Ich kriege selbst auch oft Anfragen von GZSZ-Zuschauern, die wissen möchten, wo sie die Taschen kaufen können. Das war vor Jahren überhaupt noch nicht möglich, und jetzt kann ich sagen: Es gibt sie im Handel."