Undercover Boss: Bei arko muss sich der Herr über Kaffee und Kuchen Herausforderungen stellen

arko-Chef Patrick G. Weber schaut sich undercover sein Unternehmen an

Diesmal in geheimer Mission: Patrick G. Weber (44) von der arko GmbH, dem Traditionsunternehmen der Kaffeeröster-Familie Rothfos.1948 wird das Traditionsunternehmen von der Kaffeeröster-Familie Rothfos aus Hamburg gegründet. Der Name ist eine Abkürzung von "Arbeitsgemeinschaft für den Vertrieb von Konsumgütern".

Undercover-Ziel: Wie klappt die Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Unternehmen?

Zunächst verkauft arko Grundnahrungsmittel, spezialisiert sich dann aber auf Kaffee und Süßwaren. arko bleibt bis Ende 1990 in Familienbesitz, bis es dann in eine Stiftung übergeht. 

Im Juli 2015 übernimmt Patrick G. Weber die Geschäftsführung der arko GmbH, nachdem diese in 2014 durch den Hannoveraner Wirtschaftsprüfer und Unternehmer Paul Morzynski übernommen wird. arko hat heute 200 Standorte in einem Gebiet nördlich von Kassel und östlich von Hannover und beschäftigt mehr als 700 Mitarbeiter. Ende 2016 übernimmt arko den bayerischen Tee- und Kaffeespezialisten Eilles mit weiteren 160 Mitarbeitern und 35 Filialen. 

Patrick G. Weber (44) ist seit drei Jahren Geschäftsführer der arko GmbH. Zuvor verantwortet der gelernte Bankkaufmann die Übernahme und Neuausrichtung des Grand Hotel Heiligendamm, das ebenfalls von Paul Morzynski in 2013 aus der Insolvenz übernommen wird. 

Als Undercover Boss schlüpft er in die Rolle des arbeitssuchenden Michael Franke. Er tarnt sich als Kandidat der fiktiven TV-Sendung "Hop oder Job". Mit Schnauzer, neuer Frisur, Brille, einem Fettanzug und falschen Zähnen arbeitet er als Verkäufer, im Café sowie als LKW-Fahrer. Sein Ziel ist unter anderem herauszufinden, wie die Zusammenarbeit der beiden früheren Einzelunternehmen nach der Übernahme der neuen Tochter Eilles durch arko funktioniert.

Alles zu Undercover Boss

Videos

Der "Undercover Boss" animiert die Hotelgäste

Mit Animateur "Rocky Balboa"

Der "Undercover Boss" animiert die Hotelgäste