Sepctor verspottet Regierung

TV-Promi in Japan provoziert mit zynischen Corona-Tweets

In Tokio steigen die Corona-Zahlen rasant an.
In Tokio steigen die Corona-Zahlen rasant an.
© dpa, Sebastian Gollnow, nic

31. Juli 2021 - 10:55 Uhr

„Neuer Rekord!! - Verzeihung

Der rasante Anstieg der Corona-Infektionen in Tokio während der Olympischen Spiele stößt in Japan inzwischen nicht nur auf Gleichgültigkeit, sondern auch auf Zynismus. "Neuer Rekord!! - Verzeihung, die Rede ist von den Infizierten", witzelte der in Japan lebende und arbeitende amerikanische TV-Promi Dave Spector auf Twitter.

“Habe die fünfte Impfung fürs nächste Jahr reserviert“

Dave Spector
Dave Spector
© deutsche presse agentur, dpa

Spector machte sich dann noch mit einem Seitenhieb gegen die japanische Regierung über deren Corona-Politik lustig: "Habe die fünfte Impfung fürs nächste Jahr reserviert". Die beiden japanischsprachigen Tweets stießen prompt auf großen Zuspruch von mehr als 9000 Nutzern. Fast 1000 Mal wurde sie auf Twitter geteilt.

Zuvor hatte Tokio mit über 3000 Fällen einen neuen Höchststand bei den Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Am Samstag stiegen sie weiter auf über 4000. Im Umfeld der Olympischen Spiele sind 21 weitere Fälle registriert worden. Die Regierung verlängerte den Notstand für Tokio erneut und weitete ihn auf weitere Präfekturen aus.

Zudem wurde an die Jüngeren appelliert, sich so wie inzwischen die meisten der älteren Menschen in Japan gegen Corona impfen zu lassen. Hierzu wird überlegt, Impfungen für Jüngere ohne Reservierung zu ermöglichen. Kritiker beklagen, dass die Spiele indirekt dazu beitrügen, dass viele Japaner das Coronavirus nicht mehr so ernst nehmen. Laut Regierung hat der Anstieg der Infektionen nichts mit Olympia zu tun. (tno/dpa/sid)