RTL News>News>

Tragödie im Hallenbad in Biberach: Frau findet leblosen 5-Jährigen im Übungsbecken

Tragödie in Biberach (Baden-Württemberg)

Junge (5) ertrinkt im Hallenbad

ARCHIV - 16.03.2020, Baden-Württemberg, Heidelberg: Eine Pylone steht im Hallenbad Köpfel an einer Leiter des Schwimmerbeckens. Das Schwimmbad ist wegen der Coronakrise bis auf weiteres geschlossen. (Zu dpa «Verband: Hallenbäder im Sommer für Anfänge
Junge ertrinkt in einem Hallenbach in Biberach. (Archivbild)
ua hpl cat cul, dpa, Uwe Anspach

Biberach (Baden-Württemberg): Junge (5) leblos im Wasser entdeckt

Ein fünf Jahre alter Junge ist in einem Hallenbad im schwäbischen Biberach ertrunken. Zeugen hätten leblos im Wasser entdeckt, sagte eine Sprecherin der Polizei.

Mehrere Menschen versuchten den Jungen zu reanimieren

Gegen 15 Uhr habe eine Frau den Jungen im Übungsbecken des Hallenbades gefunden und aus dem Wasser gezogen, heißt es in einer Mitteilung. Der Fünfjährige sei Mitglied eines Wasserorientierungskurses gewesen und habe noch nicht schwimmen können.

Versuche, den Jungen wiederzubeleben, seien gescheitert, heißt es weiter. Die Kriminalpolizei Biberach habe Ermittlungen aufgenommen und mehrere Zeugen befragt. Auch habe die zuständige Staatsanwaltschaft Ravensburg eine Obduktion des Leichnams beantragt. Weitere Angaben zu den Umständen machten die Behörden bislang nicht. (dpa/mor)