Jetzt ist sie die schnellste Jodlerin der Welt!

Nach doppelter Lungenembolie: Uschi Bauer (71) hat sich ins Leben „zurück gejodelt“

24. Oktober 2021 - 11:17 Uhr

Uschi Bauer jodelt 24 Töne in der Sekunde

Niemand kann schneller jodeln als sie: Uschi Bauer (71) ist die schnellste Jodlerin der Welt – mit 24 Tönen in der Sekunde! Ihre größte Leidenschaft will sie Klein und Groß auf der Supertalent-Bühne näher bringen. Selbstverständlich ist das aber nicht. Weder den Jodel-Weltrekord, noch den Auftritt bei "Das Supertalent" 2021 hätten Ärzte Uschi Bauer vor drei Jahren zugetraut. Nach einer doppelseitigen Lungenembolie und einem Lungeninfarkt wurde ihr nämlich prognostiziert, nie wieder singen zu können. Aber nicht mit Uschi Bauer! "Ich habe mich wirklich ins Leben zurück gejodelt", blickt die 71-Jährige auf ihren Kampf zurück. Wie sich unschlagbare 24 Töne in der Sekunde anhören, zeigt die "Kehlkopf-Akrobatin" im Video.

„Habe geweint vor lauter Verzweiflung“

Vor drei Jahren wurde Uschi Bauer plötzlich aus dem Leben gerissen. "Ich hatte eine sehr, sehr schwere Erkrankung", erklärt die Supertalent-Kandidatin im Interview. Ihre doppelseitige Lungenembolie und der Lungeninfarkt hätten auch tödlich enden können.

"Die Ärzte haben mir prognostiziert, dass ich nie wieder singen könne und dass ich bleibende Schäden an der Lunge haben werde. Da habe ich mir gedacht: 'Euch zeig' ich's und mir zeig' ich's!"

Doch es war ein harter Weg. "Am Anfang habe ich festgestellt, ich habe fast keine Luft", meint die 71-Jährige. Sie habe vor lauter Verzweiflung geweint, aber nie aufgegeben: "Habe mich wirklich ins Leben zurück gejodelt!" Und im Februar 2021 hat sie sich selbst für ihren Willen, ihre Ausdauer und ihre Frohnatur belohnt – mit dem offiziellen Weltrekord im Jodeln!

„Das Supertalent“ auf TVNOW und bei RTL

Wie die Jurybewertung zu Uschi Bauer ausfällt, sehen auch auf TVNOW. (kwa)