29. Dezember 2016 - 14:02 Uhr

Heizen Sie sich und Ihrem Partner beim Strip-Poker ein

Wenn es darum geht, wieder ein bisschen Feuer in unser Sexleben zu bringen, gibt es unendliche viele spielerische und heiße Möglichkeiten. Eine davon: Strip-Poker. Wie das sexy Kartenspiel funktioniert und welche Spiele ebenfalls einen Erotik-Faktor enthalten, verraten wir Ihnen hier.

Wir lieben Sexspiele! Ganz gleich, ob es sich dabei um Fessel- oder Rollenspiele, Dirty Talk oder Teasing handelt. Denn mit ihnen entgleiten wir für einige Zeit unserer alltäglichen, artigen Rolle und schlüpfen in eine verruchte, die nur in intimen Momenten zwischen uns und unserem Partner in Erscheinung tritt – und sich vor allem nach einem sehnt: erotischer Abwechslung.

Deshalb ist Strip-Poker eine sexy Alternative zum schnöden Spieleabend, bei der der Gewinner nicht unbedingt derjenige, mit den besten Karten ist …

Strip-Poker: Die Regeln

Die Regeln bei Strip-Poker sind genau dieselben wie beim gewöhnlichen Pokerspiel – nur mit dem kleinen Unterschied, dass beim Strip-Poker eben nicht Geld, sondern Kleidungsstücke als Einsatz dienen. Für gewöhnlich spielt man es mit einem Skat-Deck aus 32 Karten.

Als Pokervarianten eignet sich zum Beispiel 5 Card Draw, Stud oder Hold'em. Diese sind relativ leicht zu erlernen und nach jeder gespielten Hand muss der Einsatz eingelöst werden – sprich: ein Kleidungsstück muss fallen.

Die Extrawürze beim Strip-Poker

Wenn Sie sich dafür entschieden haben, mit Ihrem Partner Strip-Poker zu spielen, dann behalten Sie auch immer Ziel und Zweck dieser Veranstaltung im Sinn: den Partner mit Ihrem immer leichter bekleideten Anblick unheimlich heiß zu machen.

Ziehen Sie also nicht die 0815-Unterwäsche an, sondern schmeißen Sie sich Dessous-mäßig so richtig in Schale! Wer entsprechend ausgestattet ist, kann dabei zu Strapsen & Co., Tangas oder – wer mag – auch zu erotischen Pasties greifen. Diese erlauben Ihnen nämlich, selbst wenn der BH fällt, immer noch nicht völlig nackt am Tisch zu sitzen.

Spiele mit verstecktem Erotik-Faktor

Neben Strip-Poker gibt es noch weitere Spiele, die Sie mit Ihrem Partner in einer erotische Variante ausprobieren können. Wie wäre es zum Beispiel mit Twister? Bei diesem Spiel geht es im Original darum, sich in den unmöglichsten Positionen zu halten, die einem von einer Drehscheibe vorgegeben werden. Der Clue beim erotischen Twister: Sie sind beide von Anfang an nackt. Wer weiß, vielleicht entdecken Sie so eine neue Lieblingsstellung…?

Auch Tabu eignet sich neben Strip-Poker als sexy Spielvariante. Hierfür benötigen Sie nicht einmal das Spiel selbst, sondern müssen nur die Regeln kennen. Schreiben Sie auf kleine Zettel jeweils einen Begriff, der mit Sex zu tun hat. Diesen muss Ihr Partner dann erklären. Im besten Fall lassen Sie sich während des Spiels inspirieren, sodass dieses früher oder später nebensächlich wird.

Strip-Poker: Fun Facts

Tatsächlich wurde im Mai 2010 in Deutschland zum ersten und bisher einzigen Mal eine Meisterschaft in Strip-Poker ausgetragen. Die Turniere fanden in Hamburg, Berlin, Dresden und Köln statt. Veranstalter war die MAPA GmbH, die unter anderem die Kondommarke Billy Boy herstellt.

Sie interessieren sich noch für weitere Themen aus dem Bereich Liebe und Leidenschaft? Dann werden Sie sicherlich in unserer Video-Playlist fündig. Viel Spaß beim Durchklicken.