Bitte hab Verständnis dafür, dass wir in diesem Browser keine optimale Nutzung von RTL.de gewährleisten können. Bitte benutze einen aktuelleren Browser (z.B. Chrome, Firefox, Safari oder Edge), damit du die Seite wie gewohnt nutzen kannst.

Sie vermisst ihren 14-Jährigen

Stolze Mama: Sylvie Meis schwärmt von Sohn Damián

05. Oktober 2020 - 10:02 Uhr

Sylvie Meis wurde von ihrem Sohn zum Traualtar geführt

Zwei ganz besondere Menschen fehlten auf Sylvie Meis' (42) Traumhochzeit in Florenz: ihre Eltern. Ihr Vater, der unter gesundheitlichen Problemen litt, konnte die 42-Jährige nicht an den Traualtar führen. Dafür konnte Sylvies 14-jähriger Sohn Damián diese Aufgabe übernehmen und seine Mama höchstpersönlich an ihren Ehemann Niclas Castelllo (42) übergeben. Wieso Damian diesen Moment so unvergesslich gemacht hat und wie er mit der Situation umgegangen ist, verrät Sylvie im RTL-Interview oben im Video. Sie kommt aus dem Schwärmen gar nicht mehr raus!

Sylvie ist ehrlich: „Das ist noch ein riesen Schmerz"

Im Interview ist Sylvie ganz ehrlich: Sie leidet immer noch unter dem Umzug ihres Sohnes. Damián entschied sich nämlich diesen Sommer, zu seinem Papa Rafael van der Vaart (37) nach Dänemark zu ziehen. Sylvie wollte den 14-Jährigen nur ungern gehen lassen und hatte unglaublich mit der Situation zu kämpfen. Eine ganze Woche lang soll die 42-Jährige geweint haben. Nun gibt sie im RTL-Interview zu: "Das ist noch ein riesen Schmerz, aber ja, so ist das Leben und das ist einfach eine neue Phase." Natürlich ist sie nicht nur traurig sondern vor allem unglaublich stolz auf ihren Sohn. Damián arbeitet in Dänemark nämlich an seiner Fußball-Karriere: "Für Damián hoffe ich einfach, dass er seine Träume wahrmacht in Dänemark"

Auch interessant