Tennis-Legenden im Skiurlaub

Graf und Agassi: Verliebt wie am ersten Tag

Steffi Graf und Andre Agassi sind seit fast 20 Jahren glücklich verheiratet
Steffi Graf und Andre Agassi sind seit fast 20 Jahren glücklich verheiratet
© Instagram @Agassi

17. April 2021 - 14:24 Uhr

Tennis-Paar zeigt sich verliebt auf Twitter

Sie sind wohl DAS Tennis-Traumpaar des Jahrhunderts. Steffi Graf und Andre Agassi sind zwei der Besten aller Zeiten in ihrem Sport und auch privat auf Erfolgskurs.

Seit 20 Jahren sind sie nun schon verheiratet – und offenbar heute noch genauso glücklich wie am ersten Tag. Und es nun eine gravierende Änderung in ihrem Leben gibt. Die beiden Kinder Jaden und Jaz Elle sind aus dem Haus der Familie in Las Vegas ausgezogen.

Neues Leben nach Auszug der Kinder

ARCHIV - 17.05.2009, Großbritannien, London: Andre Agassi (r) und Steffi Graf gehen Hand in Hand über den Center Court in Wimbledon (Archivfoto vom 17.05.2009).  (zu dpa: «Andre Agassi feiert am 29. April seinen 50. Geburtstag») Foto: picture allianc
Andre Agassi und Steffi Graf
© dpa, Felipe Trueba, ft_pt_nic hae nic

Auf Twitter postete Andre Agassi am Donnerstag ein gemeinsames Foto und schrieb dazu: "'Empty Nesters', die versuchen, das Leben zu meistern". Das Traumpaar zeigte sich glücklich im Skiurlaub, von welchem Ort genau sie ihr Glück mit ihren Followern teilten, ist leider nicht bekannt. Aber während sich viele Paare durchaus schwer damit tun, loszulassen, wenn die eigenen Kinder das Haus verlassen, genießen Graf und Agassi die Zweisamkeit.

Das Paar hat bereits mehrere Krisen gemeistert

Mit dem gemeinsamen Foto setzt das Paar auch ein klares Zeichen gegen die anhaltenden Gerüchte, dass die Ehe am Ende sei. Im vergangenen Jahr gab es immer wieder Schlagzeilen über eine mögliche Trennung. Angeblich hatten beide auch schon getrennte Wohnsitze. Medienberichten zufolge soll Steffi ausgezogen sein und Zuflucht in Miami gesucht haben, während Andre weiterhin in Las Vegas lebte.

Miami war bereits im Jahr 2001 zu einem Zufluchtsort für Steffi geworden. Damals hatte das Paar kurz nach der Hochzeit eine schwere Krise, die Steffi dazu veranlasste, eine Zeit lang nach Miami zu ziehen, wo sie zusammen mit ihrer Mutter Heidi ein Haus bewohnte.

Sohn Jaden: "Mein Leben ist ganz schön verrückt"

Seine Mutter hat 22 Grand-Slam-Turniere gewonnen, sein Vater immerhin acht. Das kann außer Jaden Agassi kein junger Mann weltweit von sich behaupten. Doch anders als seine Eltern zieht Jaden Baseball dem Tennis vor und könnte es jetzt sogar in die amerikanische Major League schaffen. Mit seinem Vertrag bei den Trojans an der renommierten University of Southern California (USC) steht dem 19-Jährigen eine Profikarriere als Baseball-Spieler offenbar bevor.

Von Jaden dürften wir also in den kommenden Jahren noch einiges hören. Aber auch von seiner Schwester Jaz Elle, die ebenfalls sportlich unterwegs ist und erfolgreich Hip-Hop tanzt.

Auch interessant