2019 M01 12 - 17:16 Uhr

Diese Liebe kennt keine Grenzen

Seit seinem zweiten Lebensjahr sitzt Shane (26) im Rollstuhl. Seine Freundin Hannah (23), mit der er mittlerweile seit drei Jahren zusammen ist, nicht. Eine Tatsache, die bei vielen Menschen auf Verwunderung und auch Ablehnung stößt. Doch die beiden zeigen jeden Tag: Ihre Liebe ist stärker als alle Hasskommentare im Internet zusammen!

Einfach zwei Menschen, die sich lieben

Shane Burcaw aus Pennsylvania wurde mit Spinaler Muskelatrophie, einer neuromuskulären Erkrankung, geboren. Seit seinem zweiten Lebensjahr sitzt er im Rollstuhl.  Als Hannah Aylward vor drei Jahren einen Dokumentarfilm über Shane sah, wollte sie ihn kennenlernen und schrieb ihm eine E-Mail. Aus der Bekanntschaft wurde Liebe. Mittlerweile leben Shane und Hannah gemeinsam in Minneapolis.

Auf ihrem Youtube-Kanal "Squirmy and Grubs" zeigen die beiden: Sie sind zwei einfach zwei junge Menschen, die ihr Leben miteinander teilen, Bücher schreiben, studieren, reisen, leben, Kinder haben wollen. Und die sich lieben. Mittlerweile haben Shane und Hannah über 138.00 Abonnenten, die sie für ihre Offenheit feiern.

Ein starkes Team gegen Vorurteile

Leider bleiben auch negative Kommentare nicht aus: "Abnormal und widerlich!", schreibt ein User, ein anderer ist sich sicher: Die Beziehung sei nicht echt, und Hannah sei eigentlich Shanes Pflegerin. "Eine der hartnäckigsten Vorstellungen in den Köpfen der Menschen ist, dass Menschen mit einer Behinderung unfähig oder unwürdig für romantische Beziehungen sind", sagt Shane.

Doch von solchen Anfeindungen lässt sich das Paar nicht stoppen – im Gegenteil: Die beiden wollen ein für allemal mit Vorurteilen aufräumen. Ihre Videos sind der beste Beweis dafür, dass Liebe in den verschiedensten Formen daherkommt – und das gut so ist.

Was ist eine Spinale Muskelatrophie?

Die Spinale Muskelatrophie (SMA) ist eine Erbkrankheit, bei der bestimmte Nervenzellen absterben. Diese sind die für die willkürlichen Bewegungen der Muskulatur zuständig, wie Laufen, die Kontrolle von Kopf und Hals und Schlucken. Auch die Atemmuskulatur kann betroffen sein, was zu einer erhöhten Anfälligkeit für Lungenentzündungen und anderen Problemen mit der Lunge führt. Die intellektuellen Fähigkeiten sind nicht betroffen.

Krankheitsverlauf bei jedem Patient unterschiedlich

Je nach Form der Erkrankung werden bei der Spinalen Muskelatrophie über mehrere Wochen, Monate oder Jahre hinweg allmählich immer mehr Muskelzellen abgebaut. Dadurch lässt zuerst die Kraft der Patienten nach, später werden ihre Bewegungsmöglichkeiten Stück für Stück weiter eingeschränkt.

Patienten mit SMA haben sehr dünne Arme und Beine und häufig einen krummen Rücken. Typisch sind auch Fehlstellungen der Beine sowie eine Deformation des Oberkörpers.

Die Spinale Muskelatrophie ist eine relativ häufige "seltene Erkrankung". Ungefähr eines von 6.000 bis 10.000 Neugeborenen ist betroffen, und ungefähr eine von 45 Personen ist Überträger der Erkrankung.