Ungeduldig oder duldsam?

Sophia Thomalla: So geht die "Date or Drop"-Moderatorin mit schlechten Dates um

Sophia Thomalla wurde gut wohl gut erzogen
Sophia Thomalla wurde gut wohl gut erzogen
© imago images/STAR-MEDIA, STAR-MEDIA via www.imago-images.de, www.imago-images.de

25. Oktober 2021 - 14:05 Uhr

Sophia Thomalla über schlechte Dates

Schauspielerin Simone Thomalla (56) hat ihre Tochter Sophia (32) gut erzogen! Spätestens seit der Moderation der Reality-Sendung "Are You The One?" dürfe den Zuschauern klar sein: Sophia Thomalla ist immer ehrlich und direkt und sagt, was sie denkt. Jedoch weiß die gebürtige Berlin auch, was sich gehört: Bei schlechten Dates würde sie niemals einfach aufstehen und verschwinden, verrät die Blondine jetzt.

Sophia: "Wie oft saß ich in Bars oder Restaurants und habe mir gedacht: 'Boah, der Typ geht gar nicht".

Dieses überraschende Detail verriet die Schauspielerin jetzt im Podcast "Künstliche Intelligenz" mit Laura Karasek. Dabei plauderten die beiden über Sophias neue Speed-Dating-Show "Date or Drop", wo Singles jene Teilnehmer, die nicht zu ihnen passen, per Knopfdruck durch eine Falltür hinausbefördern. Dazu erklärt die hübsche Blondine, welche aktuell Tennis-Star Alexander Zverev (24) datet, ganz unverblümt: "So hätte ich mir das damals auch immer gewünscht. [...] Wie oft saß ich in Bars oder Restaurants und habe mir gedacht: 'Boah, der Typ geht gar nicht, ich würde den jetzt so gerne einfach nach Hause schicken!'"

Im Video: So hat sich Sophia Thomalla ihren Liebsten geangelt

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Sophia Thomalla ist herrlich ehrlich

Moderatorin Laura wirkt dabei sehr überrascht und ist wohl davon ausgegangen, dass die 32-Jährige schlecht laufende Dates einfach fix beendet: "Ehrlich gesagt hätte ich dir jetzt zugetraut, dass du dann eine der wenigen Frauen bist, die dann tatsächlich auch so mutig sind, dass sie dann einfach gehen". "Nee, ein bisschen Anstand habe ich ja schon. Das mag man nicht meinen", scherzt die Blondine. "Ich hab halt nie den Arsch in der Hose gehabt, mal zu sagen: 'Tschau, Kakao', weil es mir aber auch irgendwie so unhöflich erschien. "Man kann ja trotzdem noch einen netten Abend haben und eigentlich noch ein gutes Gespräch führen und ihm hinterher sagen: 'Du, pass' mal auf, sehe ich jetzt nicht so richtig.'