Es geht bergauf

Simon Cowell nach Rückenbruch wieder Zuhause

Simon Cowell hatte bei seinem Rückenbruch großes Glück im Unglück.
Simon Cowell hatte bei seinem Rückenbruch großes Glück im Unglück.
© Jaguar PS / Shutterstock.com, SpotOn

17. August 2020 - 21:24 Uhr

Cowell entkam nur knapp einer Querschnittslähmung

Das sind doch wirklich mal gute Nachrichten! Der Musikproduzent Simon Cowell (60) ist eine Woche nach seinem schweren Rückenbruch aus dem Krankenhaus entlassen worden. Das berichtet das "People"-Magazin unter Berufung auf einen Freund des Erfinders der Castingshows "America's Got Talent" und "The X-Factor". Cowell sei "sehr glücklich" bei seiner Familie in seinem Haus in Malibu im US-Bundesstaat Kalifornien und erhole sich von der Operation. Nach seinem Sturz mit einem E-Bike musste er sich einem mehrstündigen Eingriff unterziehen. Medienberichten zufolge soll er nur knapp einer Querschnittslähmung entkommen sein.

Kelly Clarkson vertritt Cowell in der Jury

Cowell seien mehrere Metallplatten implantiert worden, zwei Tage nach der OP habe er aber wieder erste Schritte gehen können. Die Heilung würde "gut voranschreiten" und die Ärzte seien sehr zufrieden mit der Entwicklung des 60-Jährigen. Für die aktuelle Staffel von "America's Got Talent" (die amerikanische Version von "Das Supertalent") wird Cowell derzeit von Sängerin Kelly Clarkson (38) vertreten. Wann er wieder einsteigen kann, ist bislang noch nicht bekannt.

spot on news