Ratgeber
Alles, was Sie zum Leben brauchen

Shapewear ist super - wenn Sie sie nicht täglich tragen!

Shapewear - bitte nicht ständig tragen!
Shapewear - bitte nicht ständig tragen! Arzt warnt 00:59

Schlanker ohne Diät? Shapewear macht's möglich!

So schnell kann's gehen – ein paar Tage mal ein bisschen über die Stränge geschlagen, schon zeichnen sich hier und da die ersten Pölsterchen ab. Gerade bei enganliegender Kleidung sind Speckrollen überm Unterhosenbund allerdings total lästig. Die Hilfe: Shapewear!

Darum sollten Sie Shapewear nicht täglich tragen

Viele Stars schwören drauf und auch in unseren liebsten Klamottenläden finden wir mittlerweile ein riesiges Angebot an figurformender Unterwäsche. Bis zu eine Kleidergröße schummelt Shapewear weg und presst unsere Schwabbelröllchen in eine schlankere Form.

Doch so verlockend die engen Bauchweghosen auch sind, um Tag für Tag dünner auszusehen, im Video verrät uns Internist Dr. Yavuz Şahin, warum wir auf keinen Fall täglich zu Shapewear greifen sollten. Deshalb haben wir auch gleich noch zwei Stylingtipps parat, die auch ohne die Press-Wäsche schlank schummeln.

Welche Shapewear für welches Kleidungsstück?

Gerade für besondere Anlässe ist Shapewear allerdings trotzdem ein Geschenk des Himmels. Die Figurformer gibt es inzwischen in vielen verschiedenen Varianten. Von Slips mit höherem, bauchversteckenden Bund über Tops, Bodys, Unterkleider oder Radlerhosen gibt es für jede Problemzone die richtige Shapewear. Am besten probieren Sie das Kleid, in dem Sie sich gerne schlanker schummeln möchten, erst einmal ohne Shapewear an. Dadurch sehen Sie genau, ob Sie eher am Bauch oder an Po und Oberschenkeln ein kleines bisschen "Unterstützung" brauchen.

Was uns besonders freut: Die figurformende Wäsche gibt es inzwischen auch "in schön". Mit ein bisschen Spitze und statt hautfarben in verführerischem Schwarz ist Shapewear absolut kein Liebestöter und kann sich auch beim Ausziehen in Gesellschaft sehen lassen.

Mehr Ratgeber-Themen