Genialer Haarfärbe-Trend

"Shadow Hair" ist DAS Volumen-Wunder für feines Haar

Shadow Hair macht aus feinem Haar eine voluminöse Wallemähne.
© Instagram, reesouzah

08. Juni 2020 - 13:23 Uhr

Ombré und Balayage bei feinem Haar? Es geht noch besser!

Sie haben dünnes Haar und sind genervt, weil es schlapp und leblos herabhängt? Dann sollten Sie auf Färbetechniken setzen, die durch geschickte Highlights Volumen und Bewegung in Ihr Haar tricksen. Neben Ombré Hair ist seit einigen Jahren auch Balayage eine besonders beliebte Technik für eine Extraportion Volumen. Ein neuer Haarfärbe-Trend setzt den beiden Klassikern nun noch einen oben drauf: Shadow Hair sieht nicht nur wunderschön aus, sondern macht aus plattem, dünnem Haar ein echtes Volumen-Wunder! Wir erklären, wieso die Technik so genial ist.

So schummeln Sie mit Shadow Hair Bewegung und Fülle ins Haar

Shadow Hair ist ideal für feines Haar, weil es die beiden großen Vorteile von Ombré und Balayage miteinander vereint. Bei der Balayage-Technik setzt der Friseur Strähnchen frei Hand und unterschiedlich stark in die Haare, während er bei Ombré einen Farbverlauf von den Spitzen bis zum Ansatz kreiert. Beide Techniken schummeln optisch mehr Bewegung ins Haar. Wieso sollte man also nicht beide Effekte kombinieren, um doppelt so viel Fülle ins Haar zu zaubern? Genau das macht die Shadow-Hair-Technik! Hier werden also feine bis breitere Strähnchen – manchmal sogar in unterschiedlichen Nuancen – in die Haare gefärbt. In den Spitzen mehr, zum Ansatz hin nur noch wenige. Durch die vielen Farbschattierungen und -ebenen wirkt es, als hätte man fast doppelt so viele Haare wie vorher.

Kann man Shadow Hair selbst färben?

Der Nachteil an Shadow Hair: Die Färbetechnik ist ziemlich kompliziert und die vielen unterschiedlichen Strähnchen erfordern erfahrene Frisörhände und -augen für ein harmonisches Zusammenspiel. Der Vorteil: Durch die vielen Farbabstufungen entstehen keine harten Kanten. Beim Nachfärben können Sie sich also Zeit lassen, denn ein herausgewachsener Ansatz fällt dadurch kaum auf. Bis zu sechs Monate können zwischen den Friseurterminen vergehen.

Die richtige Pflege nach dem Färben

Nach dem Färben benötigen die Haare besonders viel Pflege, um weiterhin gesund zu glänzen und die Farbintensität lange zu erhalten. Schon beim Färben kann der Friseur mit einer Olaplex-Anwendung dafür sorgen, dass der Vorgang möglichst schonend für die Haare bleibt. Die Behandlung sollte dann mit mehreren Produkten zu Hause fortgeführt werden. Unsere Redakteurin hat ausprobiert, ob die Produkte wirklich halten, was sie versprechen. Den großen Olaplex-Test sehen Sie im Video.

Olaplex ist Ihnen zu teuer oder aufwändig? Dann pflegen Sie Ihr Haar am besten, indem Sie einmal in der Woche eine Haarkur benutzen. Ein einfaches Rezept für eine besonders reichhaltige DIY-Kur mit Avocado und Kokosöl finden Sie hier.