Todes-Drama in Neuseeland

All-Blacks-Star Sean Wainui stirbt nach Autounfall

Sean Wainui starb im Alter von nur 25 Jahren.
Sean Wainui starb im Alter von nur 25 Jahren.
© Imago Sportfotodienst

18. Oktober 2021 - 7:19 Uhr

Schlimmes Auto-Unglück

Ein Todes-Drama erschüttert die Rugby-Welt! Der neuseeländische Nationalspieler Sean Wainui ist im Alter von 25 Jahren gestorben. Ein Autounfall endete für ihn tödlich.

"Die gesamte Crew war am Boden zerstört"

Die Polizei von Bay of Plenty in Neuseeland hatte am Montagmorgen furchtbare Nachrichten. Ein Mann sei bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Sein Wagen sei gegen 7.50 Uhr Ortszeit im McLaren Falls Park gegen einen Baum geprallt. Wie dem "NZ Herald" durch Familienmitglieder bestätigt wurde, handelte es sich dabei um Sean Wainui, einem Weltklasse-Rugbyprofi und neuseeländischen Nationalspieler. Er wurde nur 25 Jahre alt.

Neil Barnes, Trainer von Wainuis Club Taranaki Chiefs, ist erschüttert. "Als ich die Nachricht verbreiten musste, war die gesamte Crew am Boden zerstört", sagte Barnes. "Wir werden uns Zeit nehmen, das zu verdauen und darüber zu sprechen, wie wir ihm und seiner Familie am besten unseren Respekt erweisen können. Er wurde von allen so respektiert – ohne Zweifel einer der beliebtesten und angesehensten Menschen in unserem Team."

Es ist aber nicht nur das Drama um einen toten Mann, sondern auch einer Familie, deren Vater aus dem Leben gerissen wurde. "Er ist ein so guter Mensch und das ist tragisch. Er ist ein wirklich guter Gemeinde- und Familienvater. Seine Partnerin tut mir so leid. Er hat auch einen Jungen. Es ist schrecklich für ihre ganze Familie."

Und auch der neuseeländische Rugbyverband zeigte sich geschockt. "Einer der höchsten Totara-Bäume Neuseelands ist in die Rugby-Welt gefallen. An dich Sean, unser Rangatira, wir verabschieden dich in die ausgebreiteten Armen der Menge, die dich jenseits dieses irdischen Reiches erwarten. Ruhe gut in friedlicher Ruhe." (sho)