Tour für 2022 geplant

Scooter: Für H.P. Baxxter ist Kultur "auf jeden Fall systemrelevant"

H.P. Baxxter während eines Auftritts mit Scooter in Leipzig
H.P. Baxxter während eines Auftritts mit Scooter in Leipzig
© imago/STAR-MEDIA, SpotOn

28. April 2021 - 10:36 Uhr

Remix für "FCK 2020" geplant?

Scooter haben gerade ihr neuestes Album "God Save The Rave" 🛒 veröffentlicht und sind damit in den Offiziellen Deutschen Albumcharts auf Rang vier eingestiegen - und das obwohl ausuferndes Nachtleben und große Feiern derzeit wegen der Corona-Pandemie nicht möglich sind. Genau dort würde sie hingehören, die Musik von Scooter. Die Band sei "optimistisch", dass der Rave aber "auf jeden Fall weitergehen" wird, egal wann das genau sein möge, "vielleicht Ende 2021, aber sicherlich nächstes Jahr, wenn unsere große Tour ansteht". Das erzählt Frontmann H.P. Baxxter (57) im Gespräch mit dem "St. Galler Tagblatt".

Scooter-Tour für 2022 geplant

Man hoffe demnach bei Scooter, dass man "im Spätsommer doch noch Shows spielen" dürfe, was er nicht für ausgeschlossen halte. Eine große Tour durch Europa ist dann ab März 2022 geplant. Kultur an sich sieht Baxxter als "auf jeden Fall systemrelevant. Wenn wir nur auf die elementaren Bedürfnisse wie Essen, Trinken, Schlafen reduziert würden, wären wir mit einem Sprung wieder ganz schnell bei den Neandertalern."

Die aktuelle Lage habe die Band sogar darüber nachdenken lassen, ob sie nicht womöglich ihren Song "FCK 2020" noch einmal neu auflegen wolle. Man habe bei Scooter "tatsächlich schon über einen Remix nachgedacht". Baxxter hoffe aber, dass sich die Lage bessere und keine "Fuck 2021"-Fassung benötigt werde.

Die Frage, wie die Band feiern werde, wenn alles wieder einmal normal sei, beantwortet Baxxter auch: "Dann stehen wir schneller auf der Bühne, als man gucken kann." Und das sicherlich dann auch mit Tracks vom 20. Studioalbum "God Save The Rave" und einigen Klassikern.

spot on news

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.

Auch interessant