"Möchte mich bei den Ärzten bedanken"

Schock-Diagnose für David Brooks: Junger Wales-Star kämpft gegen den Krebs

David Brooks.
David Brooks.
© Action Images via Reuters, ANDREW BOYERS, tj

14. Oktober 2021 - 8:58 Uhr

Eigentlich sollte David Brooks für Wales spielen

Als Wales-Trainer Robert Page den Kader für die jüngsten Spiele der WM-Qualifikation bekannt gibt, steht David Brooks auf der Liste. Doch der 24-Jährige verlässt das Team vorzeitig. Nun gibt er bekannt, warum. Bei Brooks wird Krebs diagnostiziert.

Bisher hat er 21 Mal für seine Nationalmannschaft gespielt

Schock-Nachricht für David Brooks. Der walisische Nationalspieler gab am Mittwoch bekannt, dass er an Lymphdrüsenkrebs erkrankt ist. Der 24-Jährige, der für den englischen Fußball-Zweitligisten AFC Bournemouth spielt, muss statt Fußball spielen nun behandelt werden.

Seit November 2017 spielt Brooks bereits für Wales, hat bislang 21 Partien absolviert. Nachdem er in der vergangenen Woche das Nationalteam vorzeitig verlassen hatte, bestätigt er nun, dass er an einem Hodgkin-Lymphom im zweiten Stadion leidet.

"Obwohl dies für mich und meine Familie ein Schock ist, ist die Prognose positiv und ich bin zuversichtlich, dass ich mich vollständig erholen und so bald wie möglich wieder spielen werde", erklärte Brooks laut Vereinsmitteilung. "Ich möchte mich bei den Ärzten, Krankenschwestern, Beratern und dem Personal, das mich behandelt hat, für ihre Professionalität, ihre Herzlichkeit und ihr Verständnis während dieser Zeit bedanken."

Bitte um Rücksicht auf die Privatsphäre

Der Offensivmann bedankte sich auch beim Klub sowie dem walisischen Verband, ohne die "schnelle Hilfe des medizinischen Teams hätten wir die Krankheit vielleicht nicht entdeckt." Zudem bat er um Zeit und Ruhe: "Obwohl ich mir der Aufmerksamkeit und des Interesses der Medien bewusst bin, möchte ich darum bitten, dass meine Privatsphäre in den kommenden Monaten respektiert wird, und ich werde über meine Fortschritte berichten, sobald ich dazu in der Lage bin."

Brooks war in der Jugendakademie von Manchester City ausgebildet worden, wechselte 2014 zu Sheffield United, seit Sommer 2018 spielt er für Bournemouth. Mit dem Klub stieg er im vergangenen Jahr in die zweite Liga ab. In dieser Saison absolvierte er sieben Championship-Partien, für die Nationalmannschaft lief er zuletzt als Ergänzungsspieler bei der Europameisterschaft auf. Wales qualifizierte sich überraschend für die K.o.-Runde, scheiterte dann im Achtelfinale an Dänemark. (tno)