Schlimme Vornamen, die Sie Ihrem Kind besser nicht geben

Mit so manchem Namen tun Eltern ihrem Kind keinen Gefallen.
© dpa, Julian Stratenschulte

27. Oktober 2013 - 17:58 Uhr

Die schlimmsten Namen für Kinder

Der Name als Orakel? Ja, und Sie als Eltern können Ihrem Kind ganz schön was damit antun - denn es gibt ganz schön schlimme Vornamen, die Sie Ihrem Kind besser nicht geben sollten! Kann eine Chantal Vorstandsvorsitzende werden und darf im Schwabenland ein Kind Astrid heißen? Auch wenn ein Name auf den ersten Blick gar nicht so schlimm zu sein scheint - oft hat er eine wenig schmeichelhafte Bedeutung, die Sie mit Ihrem Kind bestimmt nicht in Verbindung bringen wollen.

Der Vorname verleiht einem Menschen für sein gesamtes Leben lang eine Identität und ruft Assoziationen hervor, noch bevor man den betreffenden Menschen überhaupt kennengelernt hat. Gewisse Namen verbindet man häufig mit Verhaltensauffälligkeit oder fehlender Bildung - auch wenn sich diese Vorurteile im Nachhinein oft nicht bestätigen. Studien haben jedoch bewiesen, dass bestimmten Vornamen von der Mehrheit der Menschen bestimmte Attribute wie entweder jung oder alt, intelligent oder dumm und attraktiv oder unattraktiv zugeschrieben werden.

William Wahl nennt in seinem neuesten Buch 'Ernst beiseite! 500 Namen, die Sie Ihrem Kind besser nicht geben sollten' die schlimmsten Sünden bei der Namensgebung und warnt uns vor einigen Klassikern und Modenamen. Wir haben eine Auswahl der schlimmsten Vornamen in einer Galerie zusammengestellt.

Jetzt wissen Sie, mit welchen Vornamen Sie Ihren Kindern keinen Gefallen tun. Wenn Sie noch mehr zu den Themen Kinder und Familie erfahren möchten, klicken Sie sich doch einfach mal durch unsere Videoleiste.