Dieses Geräusch raubt einem den letzten Nerv

Quietschende Scheibenwischer? Das hilft!

Hacks für Autofahrer: Was bei quietschenden Scheibenwischern hilft.
Hacks für Autofahrer: Was bei quietschenden Scheibenwischern hilft.
© Martin Barth (Martin Barth (Photographer) - [None], iStock, Martin Barth

17. August 2021 - 11:52 Uhr

Es quietscht und quietscht...

Wer kennt's nicht? Man befindet sich auf einer längeren Autofahrt und als wäre Regen beim Autofahren nicht schon nervig genug, fangen dann auch noch die Scheibenwischer bei jedem Intervall an zu quietschen. Einfach rechts ranfahren und das Problem beheben? Schön wär's - aber so einfach geht das dann leider doch nicht. Denn um dieses nervige Geräusch wieder loszuwerden, benötigt man ein paar Utensilien.

Der Alleskönner: Spülmittel

Um das lästige Quietschen loszuwerden, kann man ohne Bedenken zum beliebten Alleskönner, dem Spülmittel, greifen. Man klappt die Scheibenwischer hoch, nimmt etwas Spüli auf ein Tuch (am besten aus Baumwolle) und reinigt die Wischblätter. Danach nur noch mit einem trockenen Tuch abtrocknen, Scheibenwischer in ihre Ausgangsposition zurückbringen, fertig. Klingt einfach? Ist es auch.

Und da es so einfach ist, sollte man sich regelmäßig ein paar Minuten Zeit nehmen und diese vier Schritte durchführen. So verlängert man nämlich die Lebenszeit der Wischblätter und außerdem beugt man dem Quietschen vor, bevor es einem während einer Autofahrt den letzten Nerv raubt.

Am Scheibenwischer selbst sollten Sie im Falle eines Quietschens auch überprüfen, ob der Anstellwinkel korrekt eingestellt ist. Wichtig hierbei ist, dass das Wischblatt bei der Bewegung nicht über das Glas geschoben, sondern gezogen wird.

Übeltäter Glasscheibe

Es muss nicht unbedingt am Scheibenwischer selbst liegen, dass es zu Störgeräuschen kommt. Auch eine schmutzige Windschutzscheibe kann der Übeltäter sein. Hier ist die Lösung ebenso simpel, wie bei der Reinigung der Wischblätter. Auch hier verhelfen ein fusselfreies Tuch, Spülmittel und etwas Wasser zum Ziel.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Ist es Zeit für einen Wechsel?

Scheibenwischer müssen nicht nur regelmäßig gereinigt, sondern auch regelmäßig ausgetauscht werden. Denn auch bei der besten Pflege haben die Wischblätter nur eine begrenzte Lebenszeit. In der Regel liegt die bei ein bis zwei Jahren.

Wenn es dann Zeit für einen Wechsel ist und die Frage aufkommt, welche Scheibenwischer für ihr Auto die geeigneten sind, ist die Lösung auch hier recht simpel. Sie müssen nur wissen, welches Auto Sie fahren. In den meisten Fällen steht nämlich auf der Verpackung der Scheibenwischer, für welche Marke und welches Modell sie geeignet sind.

Winter und keine Lust zu kratzen?

Im Winter keine Lust zu kratzen und deswegen schnell den Scheibenwischer angemacht, um die Scheibe frei zu bekommen? Hat sicher jeder schon einmal gemacht, ist aber keine gute Idee. Hierdurch wird die Lebenszeit ihrer Wischblätter nämlich um einiges verkürzt.

Mit diesen Tipps wird ihr Scheibenwischer sicher lange seine Dienste tun – und das, ohne sie dabei mit lästigem Gequietsche zu unterhalten. (vho)