Polizei fahndet nach Stefan Sylvestre

Säureangriff auf Katie Piper: Täter muss wieder in den Knast und flüchtet

Säureangriff auf Katie Piper
Das Model Katie Piper ist war im Jahr 2008 aus Rache mit Schwefelsäure übergossen worden.
deutsche presse agentur

Nach dem Säureangriff auf das Model Katie Piper ist Stefan Sylvestre im Jahr 2009 zu einer lebenslangen Haft verurteilt worden. Wegen guter Führung kam der Täter 2018 auf Bewährung frei. Vier Jahre später soll er wieder ins Gefängnis. Doch Sylvestre befindet sich auf der Flucht.

Stefan Sylvestre hatte gegen Bewährungsauflagen verstoßen

Stefan Sylvestre auf der Flucht.
Stefan Sylvestre kam 2018 frühzeitig aus dem Knast, verstieß jetzt aber offenbar gegen die Bewährungsauflagen.
deutsche presse agentur

Am 31. März 2008 wurde das Model mitten auf der Straße im Norden Londons mit Säure übergossen. Der eifersüchtige Ex-Freund David Lynch, der die Trennung damals nicht akzeptieren wollte, hatte seinen Kumpel Stefan Sylvestre angestiftet, Katie Piper mit Schwefelsäure zu überschütten. Bei dem Angriff wurden ihr Gesicht, Hals, Brust, Oberarme und Handgelenke entstellt. Auf dem linken Auge ist Piper seither blind. Katies ehemaliger Partner wurde damals zu zweifacher lebenslanger Haft verurteilt. Der 19-jährige Täter erhielt eine lebenslange Freiheitsstrafe.

Knapp zehn Jahre später dann die schockierende Nachricht für das Opfer: Sylvestre kam 2018 wegen guter Führung auf Bewährung frei. Im Jahr 2019 musste Stefan Sylvestre erneut aber nur kurz in den Knast – wegen mehrerer Autodiebstähle. Ein Jahr später war er auf freiem Fuß.

Jetzt ist seine Bewährung erneut widerrufen worden, weil er gegen seine Auflagen verstoßen hatte. Er war auf Flucht vor der Polizei, berichtete die britische Tageszeitung „Mirror“. „Wir arbeiten mit der Polizei zusammen, um den Täter wieder ins Gefängnis zu bringen, wo er länger hinter Gittern sitzen wird“, sagte ein Sprecher des Bewährungsdienstes.

Katie Piper hatte mehr als 400 Operationen nach Säureangriff

Katie Piper und Richard Sutton
Katie Piper und Richard Sutton sind glücklich verheiratet und haben zwei Töchter.
deutsche presse agentur

Katie Piper hatte nach dem Säureangriff so schwere Verletzungen, dass sie sich mehr als 400 Operationen unterziehen musste. Die heute 38-Jährige kämpfte sich ins Leben zurück und arbeitet erfolgreich im britischen TV und modelt. Im August dieses Jahres hatte Piper erneut eine Not-Op am Auge. Als sei das, was sie immer noch durchmacht, nicht bitter genug, kam sogar noch dazu, dass sich ihre Tochter zwischenzeitlich vor ihrem Anblick fürchtete.

Für all diese schlimmen Momente ist David Lynch, ihr Ex-Freund, verantwortlich. Er hatte die damals 24-Jährige sexuell missbraucht und seinen jüngeren Kumpel befohlen, sie mit Säure anzugreifen. Für eine Entlassung kommt Lynch schon in 2025 in Betracht. (gsc)