RTL Nord-Moderatorin für Hamburg und Schleswig-Holstein

Linda Mürtz im Porträt

Linda Mürtz, RTL Nord
© RTL Nord

04. September 2020 - 11:24 Uhr

Reporterin und Moderatorin

Linda ist im Rheinland geboren und aufgewachsen. Zu RTL Nord nach Hamburg kam sie 2009, ursprünglich nur für ein Praktikum. Heute ist die Hansestadt ihr neues Zuhause. Sie arbeitet als Reporterin und Moderatorin für das Regionalmagazin Hamburg / Schleswig-Holstein. Ihre Heimat trägt sie dabei aber immer im Herzen getreu dem Motto: "Ävver et Hätz bliev immer in Kölle!"

Linda, was schätzt du am Norden?

Die Frage ist eher: was nicht? Gut, die norddeutsche Mentalität ist schon ein klein bisschen anders als die rheinische, dafür aber nicht weniger warm und herzlich. Die Menschen sind toll, die Landschaft sowieso und um die Ecke vom Sender gibt's ne Kölschkneipe, was will man mehr?

Wie war es, das erste Mal RTL Nord zu moderieren?

Mein erster Tag als Moderatorin war der klassische Sprung ins kalte Wasser. Ich musste spontan für eine erkrankte Kollegin einspringen. Puls auf 180, das völlig falsche Outfit ausgesucht (reden wir nicht drüber, die Aufnahmen sind zum Glück nicht archiviert 😉) und Schnappatmung während der Sendung. Hinterher gabs einen Blumenstrauß mit Schulterklopfer vom Chef und Erleichterung pur. Den Tag werde ich definitiv nicht vergessen.

Wie erholst du dich vom hektischen Arbeitsalltag?

Glücklicherweise lebe ich gleich an der Elbe, eine kleine Joggingrunde am Wasser und der Kopf ist ganz schnell wieder frei. Die Wochenenden verbringe ich am liebsten an der Ostsee. Das ist das Schöne am Norden, der nächste Strand ist gleich um die Ecke!

Gibt es einen Lieblingsinterviewpartner und welche Frage würdest du ihm stellen?

Uwe Barschel, Jörg Kachelmann und Lady Di würde ich gerne fragen: Was ist damals wirklich passiert?

Was war ein besonderes Erlebnis bei RTL Nord?

Oh, da gibt es so viele! Das Überraschungsinterview mit Robbie Williams, die Plauderei mit Lewis Hamilton (ich bin großer Formel 1-Fan) oder der Moment fast ganz alleine in der Elbphilharmonie. In den letzten Jahren ist da schon viel zusammen gekommen. Das Schönste ist aber, dass ich jeden Tag - auch wenn es nur ein "normaler" Bürotag ist - dank meiner tollen Kolleginnen und Kollegen gerne zur Arbeit gehe. Und das ist wirklich keine Floskel.

Was willst du in der Zukunft unbedingt noch machen?

Ich bin nicht so fürs Pläneschmieden. Ich lass mich lieber überraschen!