Romance Scamming: Professioneller Betrug statt große Liebe

25. März 2019 - 11:37 Uhr

Das skrupellose Geschäft mit der Sehnsucht

Sie erhoffen sich die ganz große Liebe, Sicherheit und einen Partner fürs Leben. Stattdessen werden allein in Deutschland jährlich Tausende Frauen betrogen – und zwar um Geld. Denn hinter dem vermeintlichen Internet-Traummann stecken Trickbetrüger, die ihren Opfern mit ausgeklügelten Lügengeschichten ihre Ersparnisse aus der Tasche ziehen. Wie sie das schaffen, erzählt eine Betroffene im Video.

Kriminelle Banden fälschen Online-Profile

"Romance Scamming" oder "Love Scamming", zu Deutsch Liebesbetrug, ist ein millionenschweres Geschäft. Kriminelle Banden im Ausland geben sich dabei als alleinstehende, erfolgreiche Männer aus, die auf der Suche nach Liebe sind. Ein beliebtes Profil ist etwa der US-Arzt, der in Afghanistan stationiert ist. In Online-Datingbörsen oder auf Facebook schreibt der angebliche Herzensbrecher ältere Frauen an, umwirbt sie über Monate und macht sie emotional von ihm abhängig. Irgendwann fängt er dann an, für die Reise zu seiner "Angebeteten" oder unvorhergesehene Schwierigkeiten und Notfälle um Geld zu bitten – und die Geblendeten überweisen bereitwillig.

"Ich fühlte mich vergewaltigt"

Dagmar Obarowski hilft Opfern des Romance Scamming
Dagmar Obarowski verlor Tausende Euro an einen Romance Scammer. Jetzt hilft sie anderen Opfern
© RTL

Auch Dagmar Obarowski fiel auf einen Romance Scammer hinein. "Jude Ford", wie der Betrüger sich nannte, tat ihr gut, gab ihr das Gefühl, auch als reifere Frau noch geliebt und begehrt zu werden. Als sie endlich merkte, dass der angebliche Militärarzt nie existiert hat, hatte sie ihm bereits mehr als 6.000 Euro überlassen. "Ich war wütend und verletzt, fühlte mich vergewaltigt. Ich stand manchmal unter der Dusche und hatte das Gefühl, ich muss den Schmutz von mir abwaschen", berichtet die 66-Jährige von ihrem schmerzhaften Rückweg in die Realität.

Viele Frauen schweigen – doch die Dunkelziffer ist hoch

Trotz dieser schlimmen Gefühle hat Dagmar ihre Geschichte öffentlich gemacht, um andere Frauen vor dem gleichen Schicksal zu bewahren. Heute hilft sie anderen Betroffenen, mit dem Betrug umzugehen – denn oft verlieren die Frauen nicht nur ihre ganzen Ersparnisse an die Scammer, sondern auch den Lebensmut. Doch die meisten Opfer verschweigen den Betrug. Die Scham, aus Sehnsucht nach Liebe seelisch missbraucht worden zu sein, sitzt zu tief. Lediglich 131 Anzeigen wegen Romance Scamming erfasste das Landeskriminalamt Stuttgart im Jahr 2017, doch die Dunkelziffer dürfte um ein Vielfaches höher sein.

Dass es sich für die Frauen lohnen kann, sich zu überwinden und für Gerechtigkeit einzustehen, zeigt ein Fall aus München: Hier wurde erst kürzlich einer Gruppe von Romance Scammern der Prozess gemacht. Sie hatten mit dem Geschäft mit der falschen Liebe mehr als eine Millionen Euro erbeutet. 

An welchen Zeichen Sie Romance Scamming erkennen und wie Sie sich dagegen schützen können, erfahren Sie hier.