4. Juli 2019 - 16:07 Uhr

Gefahr für Kind bei Unfall

Der Kindersitzhersteller "Osann" ruft vorsorglich Kinderautositze des Typs A-72 von "Best Baby" zurück. Bei betroffenen Kindersitzen kann ein Sicherheitsrisiko bestehen.

Dieses Produkt ist betroffen:

Bei den zurückgerufenen Sitzen handelt es sich um Kinderautositze von "Best Baby" des Modells A-72 mit der Zulassungsnummer E1 04301367, die zwischen März 2018 und Mai 2019 verkauft wurden.

Wie "Osann" auf seiner Homepage erklärt, kann es bei einer Verwendung des Sitzes entgegen der Fahrtrichtung bei einem Frontallaufprall zu einer höheren Krafteinwirkung auf das Kind kommen, als in der Zulassung gefordert. Der Sitz stellt damit ein Sicherheitsrisiko für das Kind dar.

Kunden, die das Produkt gekauft haben, sollen anhand des Etiketts (oben im Bild) überprüfen, ob ihr Sitz betroffen ist. Ist das der Fall, können sie "Osann" telefonisch oder per E-Mail kontaktieren. Der Sitz wird kostenfrei umgetauscht.