14. Mai 2019 - 15:11 Uhr

Das Model und die Hühner

Model Katrin Wrobel (41) hat sich einen Traum erfüllt und züchtet Hühner. Die frühere Miss Germany (2002) besitzt 14 Hühner und einen Hahn und hat sich zeigen lassen, wie man Tiere fach- und artgerecht hält. Auch den Hühnerstall hat Katrin selbst gebaut. Wie das aussieht und warum sie meint, dass Hühner züchten für sie "fast wie Yoga" ist, erzählt sie uns im Video.

So bleibt das gute Nachbarschaftsklima erhalten

Rein rechtlich ist es nicht verboten, Hennen oder Hähne im Garten zu halten, auch in einem Wohnbaugebiet nicht. Allerdings darf von 19 Uhr bis um 8 Uhr morgens kein Weckruf erschallen. Deshalb sollten Sie, falls Sie Zaun an Zaun mit ihrem Nachbarn zusammenwohnen, besser keinen Hahn halten, denn sein "Kikeriki" in den frühen Morgenstunden kann natürlich nicht verhindert werden.

Übrigens: Wenn Sie dauerhaft Hühner halten wollen, dann müssen Sie das dem Veterinäramt melden - auch wenn es nur zwei sind. Außerdem müssen die Tiere gegen die Geflügelpest und die Newcastle-Krankheit geimpft werden. Der Tierschutz hat genau festgelegt, wie viele Quadratmeter pro Huhn da sein müssen. Dabei ist es wichtig, dass die unterschiedlichen Hühnerarten unterschiedlich viel Platz und Auslauf brauchen.

Und sowieso legen glückliche Hühner stets die besten Eier.

Hühner zum mieten

Sie wollen die Hühnerhaltung mal ausprobieren? Kein Problem, Sie können die Hühner jetzt nämlich auch mieten.

Und dafür gibt es spezielle Hühnervermietungen in Deutschland, die ihre Hühner für ein paar Wochen an Familien, Schulen, Kindergärten und Altenheime abgeben. Alles was Sie brauchen ist eine große Fläche im Garten. Mindestens 30 Quadratmeter sollten es sein - Futter, Stall und Voliere bringen die Hühnervermietungen meist mit.

Der Kostenpunkt für vier Hühner: ca. 65 Euro pro Woche plus Fahrtkosten.