Sie meldet sich bei ihren Fans

Nadine Klein: „Dancing on Ice“-Aus traf sie härter als erwartet

© picture alliance/dpa, Rolf Vennenbernd, ve

26. November 2019 - 10:13 Uhr

Ex-Bachelorette Nadine Klein hat mit „Dancing on Ice“-Aus zu kämpfen

"Gestern habe ich geheult, aber das Leben geht weiter" – mit diesen Worten meldet sich Nadine Klein nach ihrem "Dancing on Ice"-Aus. Die Ex-Bachelorette flog in der dritten Show im Skate-off gegen Model André Hamann aus der Show und hatte damit sichtlich zu kämpfen: die Tränen flossen. Auch am Tag nach dem Aus muss Nadine den Schock noch verdauen, wie sie jetzt auf Instagram zugibt: "War super enttäuscht, weil ich da so viel Herzblut reingesteckt habe."

Nadine Klein: „Ich stehe zu meinen Tränen“

Dass Nadine schon nach Show drei ihre Schlittschuhe an den Nagel hängen muss, hat sie extrem getroffen. "Ich stehe zu meinen Tränen und ich stehe dazu, dass es für mich erstmal ein Schock war, weil ich super traurig und enttäuscht nach wie vor bin", gibt die Ex-Bachelorette in ihrer Instagram-Story zu.

Ihr Freund stärkt ihr den Rücken

Nun muss sie ihr Show-Aus erstmal sacken lassen und verdauen. Die Unterstützung ihrer Fans und die vielen Nachrichten die sie erhält, geben der 34-Jährigen aber viel Kraft. Und auch ihr Freund Tim ist natürlich für sie da. "Der kümmert sich um mich", verrät Nadine und sieht das Positive an ihrem "Dancing on Ice"-Ende: " Ich bin froh, dass ich jetzt Tim wieder habe."