RTL News>Shopping Service>

Mode-Trend 2022: Deshalb ist asymmetrische Bademode in

Für jede Figur

Mode-Trend 2022: Deshalb ist asymmetrische Bademode in

Mode-Trend 2022: Asymmetrische Bademode
So wird asymmetrische Bademode zum Schmeichler für jede Figur.
Maksim Shmeljov/Shutterstock.com, SpotOn

Die Bade-Saison ist eröffnet! Falls Ihnen noch die richtige Bademode für den Tag im Freibad, am Strand oder See fehlt – ein Trend ist im Sommer 2022 nicht zu übersehen: asymmetrische Bikinis und Badeanzüge, die die Silhouette formen. Wir zeigen Ihnen das richtige Teil für Ihren Auftritt am Pool oder am Strand.

Bademode 2022: Auf dieses Detail kommt es an

Auffällig bei der aktuellen Bademode *: asymmetrische Schnitte, Muster oder Designs. Den Modeschöpfern gelingt so etwas beispielsweise mit einem One-shoulder-Schnitt, Cut-outs oder einem Muster. Diese Asymmetrie wird genutzt, um neue Silhouetten zu schaffen. Geschickt gewählt wird die asymmetrische Bademode zum Figurschmeichler für jeden Körpertyp.

Ein subtiler Vertreter des Trends ist dieser Badeanzug mit asymmetrischem Design *. Der Schnitt wird dank unterschiedlicher Muster und einer Wickeloptik zum Trendmodell. Diese Details sind nicht nur modisch, sondern betonen außerdem Ihre Taille. Durch den farblichen Unterschied werden obenrum Kurven und Busen betont, an der Hüfte kaschiert das Schwarz etwas.

So steht Ihnen der asymmetrische Trend-Bikini

Gerade mit dem Zweiteiler der Bademode lassen sich ungleichmäßige Looks zaubern. Hier reicht oft schon ein Mix & Match aus unterschiedlichen Ober- und Unterteilen. Besonders oft kommt in der angesagten Bademode der One-shoulder-Bikini * zum Einsatz. Das Oberteil hat hier nur einen Träger – Asymmetrie pur!

Der Vorteil: Das Oberteil bleibt an Ort und Stelle. Trotzdem betont der Schnitt Schultern und Oberweite, eine perfekte Mischung aus sportlich und sexy.

Sommertrend: Asymmetrischer Badeanzug mit Cut-outs

Mit gezielt eingesetzten Ausschnitten – sogenannten Cut-outs – entsteht ein asymmetrischer Schnitt. Unterschiedlichste Platzierungen, Größen und Formen schaffen innovative Designs. Je nach Stelle des Ausschnitts betont dieser etwas anderes. Bei diesem Badeanzug mit Cut-outs * wird die Taille betont. Diese wirkt etwas schmaler, die Kurven dafür etwas betonter – perfekt für eine Sanduhrsilhouette.

Trotz des kleinen Ausschnitts bedeckt der Einteiler viel Haut. Wer normalerweise auf einen Standard-Badeanzug setzt, ist hier also gut beraten und findet die Mitte zwischen Ein- und Zweiteiler.

Darauf kommt es bei der Bademode 2022 an

Bei den Bademode-Designs setzen Fashionistas in dieser Saison auf Asymmetrie. Angesagt sind One-shoulder-Modelle, wilde Muster, Wickeldesigns und Cut-outs. All diese Details schaffen innovative und figurschmeichelnde Pieces, die Ihren Körper an Strand & Co. optimal inszenieren.

Bei der Wahl kommt es darauf an, welche Körperstellen Sie betonen möchten:

  • Die Schulter- und Brustpartie akzentuieren Modelle mit asymmetrischen Trägern. Hier passen One-shoulder-Modelle oder raffinierte asymmetrische Träger. Angesagt sind Modelle mit Schleifendetails oder zwei Trägern auf einer Seite.
  • Ihre Kurven rahmen Sie mit einem Cut-out-Modell, hier bietet sich der Badeanzug mit etwas mehr Stoff an. Geschickte Ausschnitte an der Taille lassen diese schmaler erscheinen – das betont Ihre kurvige Silhouette. Einteiler-Fans finden mit diesen Modellen eine tolle Mischung aus Bikini und Badeanzug.

Mit den Bademode-Trends kann die Strandsaison starten. Wer den Koffer für den Sommerurlaub packt, sollte die asymmetrischen Modelle nicht vergessen!

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.