Ex-Bodyguard packt aus

Tyson: Groupie-Sex vor den Kämpfen?

Mike Tyson
Mike Tyson
© dpa, Kamran Jebreili, KJ nic

24. November 2021 - 8:03 Uhr

Bizarrer Grund für Aufwärm-Sex

Mike Tyson ist eine Box-Legende. Der frühere Weltmeister verprügelte seine Gegner regelmäßig nach Strich und Faden. Ein ehemaliger Weggefährte verriet nun, dass der Schwergewichtler vor den Kämpfen ein Sex-Ritual pflegte – aus einem bizarren Grund.

"Dieser Typ bleibt am Leben"

Tysons früherer Bodyguard und Chauffeur Rudy Gonzalez plauderte bei "The Sun" aus, dass der Amerikaner unmittelbar vor seinen Kämpfen regelmäßig Sex mit Groupies gehabt habe. Der einfache Grund: Der Boxer wollte so vor dem Kampf angeblich Dampf ablassen.

Er habe gespottet, dass er ansonsten seinen Gegner im Ring töten würde. So weit kam es glücklicherweise nie.

Gonzalez selbst habe die jungen Frauen in der Umkleideraum versteckt. "Mike sagte: 'Wenn ich nicht flachgelegt werde, werde ich den Typen töten.'" Nachdem er dann aus dem Bad gekommen sei, habe er den Nacken knacken lassen und gesagt: Okay, dieser Typ bleibt am Leben.

Heute ist der Mann der Eskapaden (u.a. zwei Mal im Gefängnis) zahmer geworden. Wenn er sich nicht gerade auf einen Comeback-Fight vorbereitet, baut er Cannabis auf seiner Farm an. Legal versteht sich. (msh)