RTL News>Superstar>

Menowin Fröhlich - Der Zweitplatzierte

Menowin Fröhlich - Der Zweitplatzierte

Menowin Fröhlich DSDS
Superstar-Kandidat Menowin Fröhlich

Menowin Fröhlich (22) arbeitsuchend aus Darmstadt

Menowin Fröhlich wollte nach einem Gefängnisaufenthalt nun seine zweite Chance bei DSDS und im Leben nutzen und seine Leidenschaft für die Musik zum Beruf machen. Mit seinen Auftritten im Casting und im Recall hat der DSDS-Kandidat nicht nur Dieter Bohlen überzeugt! Im Finale musste Menowin sich von Mehrzad Marashi geschlagen geben und holte den zweiten Platz.

Ruf-/ Spitzname: Meno

Geburtsdatum: 04.09.1987

Haarfarbe: braun mit leichtem Rotstich

Augenfarbe: blau

Sternzeichen: Jungfrau

Lebensmotto: Lebe deine Träume

Größter Wunsch: Mit meiner Leidenschaft Geld verdienen und die Leute mit meiner Musik glücklich machen

Wie müsste deine Traumfrau sein?

Eva Mendes, weil sie einfach eine Bombe ist

Wann hattest du deinen ersten Kuss?

Ich war 14. Sie war meine erste Freundin, ich kannte sie aus der Tanzschule. Der Kuss war echt aufregend.

Partnerschaft: solo

Menowin Fröhlich: Alles besser machen

Menowins Stimme transportiert Gefühl und Gänsehaut pur! Ein echtes Naturtalent. Dieter: "Der liebe Gott hatte einen guten Tag, als er dir deine Stimme gegeben hat." Ein Talent, das man schon früh hätte fördern müssen. Wer weiß, auf welchen Bühnen der Welt er dann heute schon stehen würde? Doch Menowin bekam diese Chance nicht. Aus den Fehlern seiner eigenen Eltern hat der 22-Jährige gelernt: "Man muss Kindern die Möglichkeit geben, in etwas aufzugehen. Man muss sie unterstützen, in dem was ihnen Spaß macht. Das war bei mir leider nicht so."

Bei seinem eigenen Sohn, Joel, möchte er darum alles besser machen: "Das, was ich nie hatte, bekommt er von mir zurück. Kinder brauchen sehr viel Liebe und Zuneigung." Und davon, dass sein Sohn ein bisschen von seinem musikalischen Talent geerbt hat, ist Menowin überzeugt: "Wir hören immer zusammen Musik, wenn er bei mir ist. Dann fängt der Kleine an zu tanzen und will auch singen. Und wenn ich ihm ins Ohr summe, dann wird er ganz ruhig. Das beruhigt ihn total." Sollte sein Sohnemann wirklich eines Tages in Papas große Fußstapfen treten wollen, wäre Menowin der Letzte, der ihm diesen Weg verbaut. "Ich werde immer für ihn da sein. Immer."

Songs:

Mottoshow 1: 'Change' von Daniel Merriweather

Mottoshow 2: 'We Are The World' von USA For Africa

Mottoshow 3: 'Maria Maria' von Santana

Mottoshow 4: 'Billie Jean' von Michael Jackson

Mottoshow 5: 'Über sieben BBrücken musst Du gehen' von Peter Maffay

'If You Don’t Know Me By Now' von Simply Red

Mottoshow 6: 'What Is Love' von Haddaway

'How Deep Is Your Love' von Bee Gees

Mottoshow 7: 'Ayo Technology' von Milow

'Celebration' von Kool & The Gang

Halbfinale: 'No Matter What' von Boyzone

'You Are The Sunshine Of My Life' von Stevie Wonder

'I Swear' von All-4-One

Finale: 'That’s What Friends Are For' von Dionne Warwick & Friends

'Billie Jean' von Michael Jackson

'Don’t Believe'

Er hat aus seinen Fehlern gelernt

Menowin Fröhlich, geboren am 4. September 1987 in München ist kein Unbekannter bei DSDS. In der dritten Staffel im Jahr 2005 nahm er schon einmal an der Castingshow teil und Dieter Bohlen war mehr als begeistert: "Der liebe Gott hatte einen guten Tag, als er dir die Stimme und das Talent gegeben hat." Menowin schaffte es bis in die Top 20 und wäre sicher noch weiter gekommen.

Doch statt auf die DSDS-Bühne ging der talentierte Sänger ins Gefängnis, nachdem er unter anderem wegen Scheckbetrugs und Körperverletzung zu 2 Jahren verurteilt wurde. Nach einem Freigang kehrte er nicht ins Gefängnis zurück, stellte sich aber später und saß seine Reststrafe ab. Im August 2009 war Menowin wieder ein freier Mann und sein erster Gedanke war, mit der Musik weiterzumachen, sich sofort wieder bei DSDS zu bewerben und seine zweite Chance zu nutzen.

Aus seinen Fehlern hat Menowin gelernt: "Was ich getan habe, tut mir unendlich Leid. Ich habe Fehler gemacht, die ich bereue, und möchte jetzt ein neues Leben starten mit Hilfe der Musik." Derzeit wohnt er bei seiner Tante in Ingolstadt, zu seinen Eltern hat Menowin keinen Kontakt. Nach seinem Hauptschulabschluss und diversen Praktika hat Menowin während seines Gefängnisaufenthalts eine Lehre als Maler abgeschlossen und schlägt sich momentan als Musiker und mit Gelegenheitsjobs durch.

Doch seine große Leidenschaft gilt weiterhin der Musik, sein Idol ist der verstorbene Michael Jackson. 1998 hat der heute 22-Jährige das erste Mal mit Freunden zusammen gesungen und seine erste Band "V9" gegründet sowie CDs in Eigenregie aufgenommen. In seiner Freizeit treibt Menowin Fröhlich gerne Sport, zum Beispiel Fußball, Basketball und Boxen. Menowin hat einen dreijährigen Sohn und zwei Töchter. Auch für seine Kinder will der DSDS-Kandidat nun endlich mit seiner Musik erfolgreich sein, um ihnen ein gutes Leben zu ermöglichen. Sie sollen es eines Tages besser haben als er, so Menowin.