Wichtige Kriterien vor dem Kauf

Schlafspray mit Melatonin: Hilft es wirklich beim Einschlafen?

Endlich wieder einschlafen?
Endlich wieder einschlafen?
© picture alliance, Yuri Arcurs

17. Dezember 2020 - 11:37 Uhr

Melatonin-Sprays versprechen ruhigen Schlaf auf Knopfdruck - aber klappt das?

Der Kopf will nicht abschalten, der Körper wälzt sich im Minutentakt herum: Vier von fünf Menschen in Deutschland leiden unter Schlafstörungen. Viele von ihnen greifen früher oder später zu Schlafmitteln. Jetzt gibt es sogar Sprays, die uns sanft einschlummern lassen sollen. Wir zeigen, ob es wirkt – und was beim Kauf zu beachten ist.

Schlafspray soll Melatonin-Haushalt beeinflussen

Mit ein paar Pumpstößen des Melatonin-Sprays in den Mund soll bereits nach 15 Minuten ein wohlig-müdes Gefühl erzeugt werden.

Der Effekt ist allerdings nicht ganz billig: Je nach Marke sind rund 25 Euro pro Fläschchen fällig. Umgerechnet auf die empfohlene Dosis reicht das in der Regel für 30 Tage.

Aber was steckt überhaupt in solchen Melatonin-Sprays drin? Neben Vitaminen oder Kräuterextrakten wie Hopfen und Passionsblume setzen die Hersteller vor allem auf eine Zutat: Das Schlafhormon Melatonin.

Es wird in der Zirbeldrüse des Gehirns produziert und steuert unseren Tag-Nacht-Rhythmus. Während Tageslicht die Melatonin-Konzentration im Körper senkt und uns somit fit macht, sorgt das Hormon nachts normalerweise dafür, dass wir ruhig schlafen können.

Stress, künstliches Licht und schwere Mahlzeiten am späten Abend oder Jetlag sorgen dafür, dass das Schlafhormon erst sehr spät oder in zu geringen Mengen ausgeschüttet wird. Die Folge: ewiges Herumwälzen im Bett und häufiges Aufwachen in der Nacht. Melatonin-Präparate sollen dann durch eine künstliche Zufuhr Abhilfe schaffen.

Melatonin: 4 Kriterien vor dem Kauf

Melatonin-Präparate sind inzwischen von vielen Marken und in vielen Formen erhältlich. Allerdings sollte gerade bei einem Produkt mit Gesundheitsaspekt beachtet werden, dass es auch einige Qualitätsstandards erfüllt.

In Deutschland werden melatoninhaltige Produkte eigentlich als rezeptpflichtige Medikamente eingeordnet. Da viele ausländische Hersteller ihre Präparate mit bis zu fünf Milligramm Melatonin jedoch als diätische Lebensmittel deklarieren, sind diese frei erhältlich, in erster Linie über das Internet.

Um ein seriöses Produkt zu finden, gibt es einiges zu beachten. Wenn Sie sich an diese Punkte halten, sind sie gut beraten.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:
  1. Nachvollziehbare Produktion: Die Produkte sollten im besten Fall aus Deutschland oder der EU kommen. Das geht mit transparenten Angaben zum Produkt einher. Regelmäßige Laborkontrollen sind für die Sicherung der Qualität ebenfalls wichtig.
  2. Spray ist besser als Kapseln: Kapseln, Tabletten und Sprays sind die bekanntesten Darreichungsformen. Sprays haben sich aber nicht ohne Grund durchgesetzt: Sie werden direkt in den Mundraum gesprüht, und über Schleimhäute aufgenommen. Von dort geht es umgehend ins Blut. Dadurch wirken Sprays deutlich schneller als Tabletten und Kapseln, die den Umweg über den Verdauungstrakt nehmen müssen.
  3. Dosierung: Die Dosis entscheidet darüber, ob und wie gut eine Substanz wirkt. Bei Melatonin kann eine geringe Dosis von rund 0,3 mg bereits beruhigende Effekte auslösen. Für Anfänger ist eine Dosis von 0,5 bis 1 mg empfehlenswert. Die Europäische Komission für Lebensmittelsicherheit hat den schlaffördernden und beruhigenden Effekt in einer Untersuchung bestätigt. Melatonin-Sprays sind allerdings flexibel in der Dosierung. Um auf 1 mg zu kommen, sind in der Regel mehrere Sprühstöße notwendig. Hier lässt sich also auch frei nach unten justieren.
  4. Weitere Inhaltsstoffe: Einige Melatonin-Produkte* sind mit weiteren Zutaten versetzt, welche die Entspannung fördern sollen. Wichtig: Achten Sie auf natürliche Bestandteile. Pflanzliche Zugaben wie Lavendelblüte, Passionsblumenkraut, Ashwagandhawurzel oder Tryptophan (ein natürlicher Baustein von Melatonin) sind als positiv zu bewerten. Faustregel: Sobald es zu sehr nach Chemiebaukasten klingt, sollten Sie hellhörig werden.

Melatoninhaltige Produkte: Als Arznei verschreibungspflichtig

Ob die Sprays, die jeweils 1 Milligramm des Hormons abgeben, für Sie geeignet sind, sollten Sie allerdings zur Sicherheit trotzdem mit einem Arzt absprechen. Mittel mit Melatonin werden in der Regel aber gut vertragen.

Melatonin-Spray: Individuelle Bedürfnisse beachten

Wie immer gilt: Behalten Sie die Reaktionen Ihres Körpers im Blick. Manche Anwender berichten über besonders lebhafte Träume und Albträume, Kopfschmerzen, Schwindel, Magen-Darm-Probleme oder Reizbarkeit. Auch Wechselwirkungen mit Medikamenten sind denkbar. Auch hier gilt es immer, in Absprache mit einem Arzt zu gehen.

Doch auch, wenn keine Probleme entstehen, sollte die Einnahme auf einen kurzen Zeitraum unter bis zwei Wochen beschränkt werden – zwar gibt es keine Hinweise auf negative Effekte nach einer längerfristigen Einnahme, zu den Risiken einer dauerhaften Anwendung liegen aber noch keine ausreichenden Untersuchungen vor.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.