Er trat auf den Mann ein

Maskenverweigerer verprügelt Tankwart

Der Tankwart musste von einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.
Der Tankwart musste von einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.
© deutsche presse agentur

22. Oktober 2021 - 10:04 Uhr

Streit um fehlende Maske eskaliert

Er trat auf den Mann ein, als er bereits am Boden lag: Ein 21-jähriger Autofahrer greift am Mittwoch einen Tankwart in Bremen-Gröpelingen an, nachdem er diesen auf die Maskenpflicht hinweist.

21-Jähriger setzt Maske auf

Maskenpflicht
Der Streit um eine fehlende Maske eskaliert in Bremen-Gröpelingen.
© deutsche presse agentur

Nach Aussage der Polizei wollte der 21-Jährige in der Tankstelle seine Benzinrechnung bezahlen. Er betrat den Verkaufsraum aber scheinbar ohne Maske – der 67 Jahre alte Tankwart machte ihn daraufhin auf die Tragepflicht aufmerksam. Nach einem verbalen Streit holt der junge Mann auch seine Maske und setzt sie auf. Doch dann schlägt er mehrfach auf den 67-Jährigen ein und tritt mehrfach gegen den Körper des am Boden liegenden Mannes.

Erst flüchtet er, dann stellt er sich

Laut Polizei flüchtete der Angreifer mit seinem Auto. Doch er kam zurück: Der 21 Jahre alte Bremer kehrte und stellte sich der Polizei. "Die weiteren Ermittlungen gegen ihn wegen gefährlicher Körperverletzung, Sachbeschädigung und Diebstahl dauern an", so die Polizei Bremen. Der Tankwart wurde von einem Rettungswagen zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Im rheinlandpfälzischen Idar-Oberstein kam es im September sogar zu einem tödlichen Angriff, weil der Tankwart einen Autofahrer auf die Maskenpflicht hinwies. (kum)