Wo sind denn hier die Fans?

Diese Trikot-Aktion geht voll nach hinten los

Marten de Roon.
Marten de Roon.
© picture alliance, Jonathan Moscrop

23. September 2021 - 15:50 Uhr

Trikot for free – keiner kommt

Trikot-Verkäufe haben in jüngster Zeit ein neues Allzeithoch erlebt. Cristiano Ronaldos neues "Red Devils"-Shirt bei Manchester United sprengte alle Rekorde und die Ankunft von Lionel Messi ließ die PSG-Fans oder diejenigen, die es jetzt noch schnell werden wollen, vor dem Store an der Champs Élysées in langen Schlangen stehen. Diese Hypewelle wollte auch Marten de Roon, seines Zeichens Spieler beim italienischen Club Atalanta Bergamo, surfen. Doch dann passierte: nichts.

Trikots auf de Roons Nacken? Fan-Scharen bleiben aus

Auf seinen Social-Kanälen kündigte der 30 Jahre alte Mitspieler von Robin Gosens an: Die ersten drei Fans, die zum Atalanta-Fanshop kommen und sein Trikot kaufen, bekommen eine Unterschrift und er bezahlt.

Messi muss sich mit so etwas nicht herumschlagen

Sagen wir mal so: Ganz so gut wie die Jersey von Ronaldo und Messi gingen sie an diesem Tag nicht weg. Kann auch eine Momentaufnahme sein. Oder eine feine Inszenierung. Das Video, das er selbst teilte, ist jedenfalls professionell geschnitten und aufbereitet. So oder so: ein absoluter Treffer in Sachen Selbstironie.

Sie gipfelt in dem feinsinnigen Zitat: "Ich wette, Messi muss sich mit sowas nicht rumschlagen." Vermutlich hat er Recht. (msc)