Feuer bricht in Küche im sechsten Stock aus

Mann springt aus brennender Wohnung in Hamburg und stirbt

Rettungskräfte versuchen, den 43-jährigen Mann in Hamburg Eidelstedt wiederzubeleben (Symbolbild).
Rettungskräfte versuchten, den 43-jährigen Mann in Hamburg Eidelstedt wiederzubeleben (Symbolbild).
www.imago-images.de, imago images/Future Image, Christoph Hardt via www.imago-images.de

Seine Wohnung brannte lichterloh. Ein 43-jähriger Mann wollte sich in Hamburg-Eidelstedt nur vor den Flammen retten, deshalb sprang er aus dem sechsten Stock. Er starb bei dem Versuch, sein Leben zu retten.

Rettungskräfte versuchten, den Mann vor Ort noch zu reanimieren

Am Samstagmorgen brach plötzlich ein Feuer in der Küche des 43-Jährigen aus. Er wohnte im sechsten Stock eines Mehrfamilienhauses und sprang aus seiner brennenden Wohnung. Doch der Sprung endete tödlich – Rettungskräfte versuchten noch, den Mann wiederzubeleben – jedoch ohne Erfolg. Der Mann starb noch vor Ort. Andere Bewohner des Hauses in Hamburg-Eidelstedt wurden durch den Brand nicht verletzt. Die Ursache des Feuers ist noch unbekannt. (dpa/anr)