RTL News>Verbrauchertests>

Maggi-Rückruf: Hersteller warnt vor Metallteilchen in 5-Minuten-Terrine

Nicht verzehren!

Wegen Metallteilchen: Maggi ruft 5-Minuten-Terrine zurück - 2 verschiedene Sorten

Maggi ruft zwei Sorten 5-Minuten-Terrine zurück.
Maggi ruft zwei Sorten 5-Minuten-Terrine zurück.
Nestlé Deutschland AG

Großer Rückruf bei Maggi! Der Hersteller nimmt gleich zwei Sorten der bekannten „5-Minuten-Terrine“ zurück. Der Grund: Die Produkte können „Fremdkörper aus Metall“ enthalten. Das gibt der Konzern Nestlé am Dienstag bekannt. Was heißt das jetzt für Kunden?

Metallteilchen: Maggi ruft diese 5-Minuten-Terrinen zurück

Das Unternehmen ruft zwei Sorten der Maggi 5-Minuten-Terrine wegen Metallteilchen zurück. Diese Maggi-Produkte sind vom Rückruf betroffen:

  • MAGGI 5 Minuten Terrine Kartoffelbrei mit Steinpilzen, Chargennummer: 21270703Z, 21280703Z, 21290703Z, Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD): 31.05.2023
  • MAGGI 5 Minuten Terrine Kartoffelbrei mit Röstzwiebeln & Croûtons +25% Chargennummer: 21280703Z, Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD): 31.05.2023
„Wenn Sie eines der beiden oben genannten Maggi-Produkte mit der entsprechenden Chargennummer gekauft haben, verzehren Sie es bitte nicht“, warnt der Hersteller in der Mitteilung.
Die 5-Minuten-Terrine ist vom Maggi-Rückruf betroffen.
Die 5-Minuten-Terrine ist vom Maggi-Rückruf betroffen.
Nestlé Deutschland AG

Maggi-Rückruf von 5-Minuten-Terrine: "Sicherheit höchste Priorität"

Wer die betroffenen Maggi 5-Minuten-Terrinen gekauft hat, kann die Produkte im Supermarkt zurückgeben. Dort wird der Kaufpreis erstattet – auch ohne Vorlage des Kassenbelegs. Weitere Informationen zu dem Vorfall nennt das Unternehmen nicht.

Andere Maggi-Produkte seien jedoch nicht betroffen, so das Unternehmen. Sie könnten „uneingeschränkt“ verzehrt werden. Österreich ist demnach generell nicht vom großen Rückruf betroffen. Der Hersteller entschuldigt sich bei den Kunden und versichert, „dass die Qualität und Sicherheit weiterhin höchste Priorität haben“, heißt es. (jaw)