Reaktion auf Kritik?

Dieses Markenwasser verschwindet bei LIDL aus dem Regal

LIDL nimmt Markenwasser aus Sortiment
LIDL nimmt Markenwasser aus Sortiment
© imago images/Hanno Bode, BODE via www.imago-images.de, www.imago-images.de

22. Oktober 2021 - 12:20 Uhr

Aus für Vittel-Wasser noch diesen Oktober

Das Mineralwasser Vittel wird künftig nicht mehr beim Discounter Lidl zu kaufen sein. Die entsprechende Vertriebsvereinbarung laufe Ende Oktober, "nach gemeinsamer Abstimmung" mit Lidl, aus, sagte eine Nestlé-Sprecherin dem "Manager Magazin". Zu den Hintergründen haben weder Konzern noch Discounter Details preisgegeben.

Nestlé macht seit Jahren Negativschlagzeilen

Naturschützer werfen Nestlé vor, Schuld am Sinken des Grundwasserspiegels zu sein. Denn das Unternehmen fördere Wasser aus Brunnen der französischen Kleinstadt Vittel. Laut Berichten, habe der Konzern die Berechtigung, bis zu eine Million Kubikmeter pro Jahr abzupumpen. "Nestlé Waters entnimmt drei Viertel ihrer Produktion von Quellen, wo so viel Wasser nachfließt, dass der Grundwasserspiegel stabil bleibt," heißt es auf der Webseite des Konzerns. Ausnahme sei die Quelle "Vittel Bonne Source", die nicht genug Wasser fördere. Um das gleichnamige Marken-Wasser herzustellen, sei Nestlé allein für 25 Prozent der Entnahmen verantwortlich. Man wolle dies aber weiter reduzieren.