Leben wie die Ritter

Nicole und Axel wollten eigentlich nur ein größeres Haus - dann kauften sie Schloss Nidda!

11. Mai 2022 - 17:54 Uhr

Schlossherrin und Schlossherr zu sein - diesen Kindheitstraum haben sich zwei Hessen erfüllt. Nicole und Axel Friedersdorf leben im Schloss Nidda – mit eigenem Standesamt und einem Gefängnis! Was dort so alles passiert – im Video begeben wir uns auf die Spuren des Mittelalters!

Renovierung im Turbo-Gang

"Wir wollten einfach nur ein größeres Haus", erklären Schlossbesitzer Nicole und Axel im RTL-Interview. Dass daraus ein ganzes Schloss mit Wassergraben, Treppenturm und Nebengebäuden wurde, war dann für sie selbst überraschend. 2018 kauften sie das baufällige Schloss und geben richtig Gas bei der Renovierung. Vor allem dank Axels Fertigkeiten als gelernter Zimmermann und Restaurator erstrahlt ein Großteil des Gebäudes drei Jahre nach dem Kauf schon wieder im alten Glanz. Und beim Verschönern ihres überdimensionalen Heims achten sie auch auf passendes, historisches Baumaterial: Insgesamt neun Tonnen Lehm verbaut Axel, denn "Lehm ist extrem gut fürs Raumklima".

Schloss im Privatbesitz - mit Privatparkplatz!

Für die Umgebung scheint es erst einmal ungewohnt, dass das Schloss Nidda nun in Privatbesitz ist. Schlossherrin Nicole macht mit einem Parkschild charmant darauf aufmerksam, dass hier nun kein Fremder mehr sein Fahrzeug abstellen darf.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Multifunktionales Schloss für Eheschließungen und Blockbuster

Im weißen Teil des Schlosses richten die gelernte Biologin und der Restaurator nun ihre Wohnung ein, im ehemaligen Gefängnis und im ehemaligen Richtersitz wohnen Freunde der beiden. Und auch ein Standesamt lassen Nicole und Axel Friedersdorf einrichten. Finden keine Eheschließungen in dem Raum statt, nutzen die beiden diesen als Kino.

Ritter füllen das Schloss mit Leben

Doch nur Wohnen, Trauen und Filme gucken reicht den Schlossbesitzern aus Nidda nicht – das Schloss muss mit noch mehr Leben gefüllt werden. Und das sollen Ritter erledigen: Nicole und Axel veranstalten Turniere im "historisch gerüsteten Vollkontaktschwertkampf", d.h. Mittelalter-Fans in voller Ritter-Montur bekämpfen sich vor den Augen eines begeisterten Publikums mit Äxten.

Auch eine Schul-AG im Schwertkampf übt regelmäßig auf dem Gelände des Schlosses – "Ich denke mal, das ist einzigartig in der Welt", berichtet Schlossherr Axel im RTL-Interview stolz. (lre/gmö)