Kreditkartenbetrug: Mit dieser Masche kommen Betrüger an Ihr Geld – ohne in Ihre Tasche zu greifen

6. November 2018 - 11:44 Uhr

Kontaktloser Kreditkartendiebstahl möglich

Sie denken, Ihre Kreditkarte sei in Ihrem Portemonnaie sicher? Da müssen wir Sie leider enttäuschen. Dank einer neuen Betrugsmasche müssen Diebe Ihre Kreditkarte nicht einmal berühren, um Sie zu bestehlen.

So funktioniert der Kreditkartenbetrug 2.0

Die Kreditkarte klauen, ohne sie zu berühren? Was wie ein Zaubertrick klingt, ist die neueste Masche von Betrügern – und erschreckend einfach. Mithilfe einer kostenlosen App können Diebe die Kreditkartendaten durch Taschen und Portemonnaies auslesen. Einmal kurz das Smartphone an die Tasche halten, Daten scannen, fertig.

Aber wie kann das sein? Schuld sind die verbauten Chips in den neuen Kreditkarten. Um kontaktloses Bezahlen zu ermöglichen, sendet dieser Chip dauerhaft Kartennummer und Ablaufdatum der Kreditkarte an alle möglichen Empfänger. Haben Betrüger Ihre Kreditkartendaten einmal ausgelesen, können sie diese dann problemlos nutzen, um online nach Herzenslust einzukaufen. Wie Sie sich vor dem kontaktlosen Diebstahl schützen können, zeigen wir Ihnen im Video.