Mit einer Magenverkleinerung zum Wunsch-Gewicht

Kelly Osbourne verrät, wie es zu ihrem Mega-Gewichtsverlust gekommen ist

21. August 2020 - 12:06 Uhr

Lebenswandel nach Magenverkleinerung

Kelly Osbourne (35) überrascht mit einem Mega-Gewichtsverlust von knapp 40 Kilo. In einem amerikanischen Podcast spricht sie nun darüber, wie sie diesen krassen Lebenswandel herbeiführte und wie sich ihre Haltung zur Hollywood-Branche dadurch verändert hat. Erfahren sie im Video, warum es nicht alleine die Operation war, die Kelly zum Glück verhalf.

Erst die Psyche, dann der Körper

"Zuerst musste ich glücklich werden. Ich musste meinen Kopf reparieren, um auch meinen Körper reparieren zu können". Kelly Osbourne hat ihr Abnehm-Glück nicht allein der Magen-OP überlassen. Wie sie nun einem amerikanischen Podcast berichtet, habe sie stets auch an ihrer psychischen Gesundheit gearbeitet. Neben der richtigen Ernährung sei außerdem ein weiterer Faktor entscheidend gewesen: Kelly hat mit dem Trinken aufgehört! Schritt für Schritt hat sie es so zu ihrem Wunschgewicht geschafft. "Es war ein langer Prozess – nun bin ich hier, und jeder bekommt es mit!"

Verärgert über Hollywood

Lange war der Erfolg in Hollywood ein Ansporn für sie – nun ist sie über die Film-Branche eher verärgert: "Als ich fett war, war ich unsichtbar". Niemand habe mit ihr arbeiten wollen. Nun entscheide sie selbst, mit wem sie arbeiten wolle. Und das seien vor allem die Leute, die sie auch mit ihren Extra-Pfunden akzeptierten.